Spire ***SPOILER***

Hier steht alles zum 4. Teil der Myst-Saga.
Benutzeravatar
Hamsta
Forscher
Beiträge: 4041
Registriert: 07.02.2004, 18:23
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 657726
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Alter: 43
Kontaktdaten:

#1 Spire ***SPOILER***

Beitrag von Hamsta » 17.12.2005, 14:25

Moin Moin,

vorweg: ja ich habe das Forum durchsucht, nein ich lese den Thread "Zusammenfassung von Erkenntnissen" nicht, da ich bisher nur Spire gespielt habe und sonst noch keine Welt.

Es steht SPOILER im Titel und ich weise hiermit auch nochmals ausdrücklich darauf hin das hier ausführlichst um die Lösung diskutiert wird!


Ich weiß ganz genau was ich machen muss, da ich die Tips im Spiel schon auf Stufe drei mir durchgelesen habe, trotzdem würde ich gerne wissen:
Woher soll ich die Ton-Kombinationen (drei Zahlen, 1-12) für die 4 "Schlösser" im zweiten 2. Untergeschoss (Bombenfabrik) vom Spinnenstuhl-aufzug wissen?
Was ist 8-12-4?!?
Hat es eine besondere Bedeutung, dass die Statuen von Atrus und Katharina (die ja einen Zettel mit Zahlenkombies in den Händen tragen) mit ins 1. Untergeschoss (Theater/Bühne?) runter fahren?

Ich wills nur versuchen zu verstehen ;-)
In MYST geht es darum in eine komplett andere Welt einzutauchen, dieser Welt erlauben deine eigene zu werden, sie zu erforschen damit du sie verstehst.
- Rand Miller
Benutzeravatar
MVetsch
Forscher
Beiträge: 1442
Registriert: 08.02.2004, 15:00
Alter: 37

#2

Beitrag von MVetsch » 17.12.2005, 14:52

Genau dieselbe Frage habe ich mir auch schon gestellt.
Aber ich fand, wie du, ohne Lösungshilfe Stufe 3 auch keinen Weg, wie ich zu dieser Kombination kommen soll.

Deshalb wäre ich für ein paar Tipps auch sehr froh.
Benutzeravatar
Coren-7
Verwaltung
Beiträge: 3485
Registriert: 05.02.2004, 18:47
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 155736
Wohnort: Berlin
Alter: 34
Kontaktdaten:

#3

Beitrag von Coren-7 » 17.12.2005, 16:33

Also wenn man du die Zahlen in die Schieberegler eingibst, fängt ja einer der 4 Steine an so stark zu vibrieren, dass sich die Zeituhr anfängt zu drehen. Wenn du nun den Zettel von der Statue nimmst und die Werte zu deinem Schieberegler dazu addierst, kommst du zu der Frequenz der anderen Steine, bis alle vibrieren und sich das Schloss öffnet =)
Ich sehe euch stehen wie Windhunde an den Leinen,
nach dem Start drängend. Das Spiel ist im Gange.
SHAKESPEARE
Benutzeravatar
Hamsta
Forscher
Beiträge: 4041
Registriert: 07.02.2004, 18:23
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 657726
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Alter: 43
Kontaktdaten:

#4

Beitrag von Hamsta » 18.12.2005, 19:08

Also wenn man du die Zahlen in die Schieberegler eingibst
Welche Zahlen?
Wenn du nun den Zettel von der Statue nimmst und die Werte zu deinem Schieberegler dazu addierst, kommst du zu der Frequenz der anderen Steine
Ehrm, ne irgendwie nicht... Auf dem Zettel in den Händen der Atrus-Katharina Statue stehen doch ganz ganz viele Zahlenkombies... welche denn davon und zu was dazu addieren?

Und die "Feinabstimmung", die drei Zahnräder im 3. Untergesschoss, wie komme ich eigentlich zu der, bzw. habe ich gedacht, das sind die markierungen aus den drei größeren Kristallen die in Spire verstreut rumstehen (eins ganz oben in der nähe der Kristallstatue die das Bild über dem Kamin in Atrus+Katharinas Schlafzimmer darstellt, eins unten im "Schlafzimmer" von Sirrus, eins unter der "schwebenden Insel welches man erst sieht wenn man auf der "anderen Seite" steht und durch das "Fernglas mit zoomfunktion" zurückschaut) aber sind se nicht und welche Zahl in welches Zahnrad (1-7, Kreis Pentagon Sechseck (glaub ich))?!?
In MYST geht es darum in eine komplett andere Welt einzutauchen, dieser Welt erlauben deine eigene zu werden, sie zu erforschen damit du sie verstehst.
- Rand Miller
Benutzeravatar
Hamsta
Forscher
Beiträge: 4041
Registriert: 07.02.2004, 18:23
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 657726
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Alter: 43
Kontaktdaten:

#5

Beitrag von Hamsta » 20.12.2005, 11:37

Hm... kann es sein das niemand dieses Spiel ohne die eingebaute Hilfefunktion durchgespielt hat?
Oder ist die Antwort zu komplex zu beschreiben?
In MYST geht es darum in eine komplett andere Welt einzutauchen, dieser Welt erlauben deine eigene zu werden, sie zu erforschen damit du sie verstehst.
- Rand Miller
Benutzeravatar
Coren-7
Verwaltung
Beiträge: 3485
Registriert: 05.02.2004, 18:47
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 155736
Wohnort: Berlin
Alter: 34
Kontaktdaten:

#6

Beitrag von Coren-7 » 20.12.2005, 11:54

Es ist bei mir schon ein weilchen her, deshalb kann ich dir nicht den genauen Ablauf sagen. Ich weiß nur noch, dass du zu den 3 Hauptzetteln, die du findest die Töne von dem Statuenzettel hinzuaddieren musst, um etwas hervorzurufen. Musst halt ein bisschen spielen und experimentieren =)
Ich sehe euch stehen wie Windhunde an den Leinen,
nach dem Start drängend. Das Spiel ist im Gange.
SHAKESPEARE
Benutzeravatar
The.Modificator
Forscher
Beiträge: 2030
Registriert: 06.02.2004, 16:54

#7

Beitrag von The.Modificator » 20.12.2005, 18:01

Coren-7 hat geschrieben:Musst halt ein bisschen spielen und experimentieren =)
Stimmt, so bin ich - wenn ich mich richtig erinnere - auch letztendlich auf die Lösung gekommen.
The cake is a lie.
Benutzeravatar
Marck
Forscher
Beiträge: 857
Registriert: 09.02.2004, 21:04
KI-Nummer: 48956
Kontaktdaten:

#8

Beitrag von Marck » 20.12.2005, 19:13

Anhand meiner Notizen kann ich nur teilweise rekonstruieren, wie ich die Lösung gefunden habe. Auf jeden Fall habe ich für einige Einstellungen auch etwas herumprobieren müssen, weil meine Schlussfolgerungen offensichtlich nicht alle korrekt waren.

Im wesentlichen muss man sich diverse Hinweise, die in den verschiedenen Tagebüchern und den Zetteln verstreut sind, zusammensuchen und auf die dort ebenfalls zu findenden Zahlenkombinationen anwenden. Zum Beispiel gibt es folgende Hinweise zu den Einstellungen für den weißen Kristall:
  • 1. Wert ist 6 Einheiten
  • 3. Wert muß kleiner 5 Einheiten sein
Das führte zur Einstellung 6-12-4.

Oder für Stein:
  • Zwei gleiche Harmonien
  • Gesamtenergie beträgt 20 Einheiten
Dies führte zur Einstellung 10-5-5.

Am einfachsten war die für Nara:
  • Volle Energie
  • Verteile die Energie über alle drei.
Ergibt die Einstellung 12-12-12.

Wie gesagt, alle Hinweise habe ich nicht identifizieren können, und manche, die ich gefunden zu haben glaubte, waren falsch.

Eine wirklich schlüssige Lösung kenne ich nicht (vielleicht wirds beim erneuten Durchspielen klarer?).

Die Logik der Feinabstimmung in der untersten Etage war mir dagegen völlig klar. Die Symbole, die an den drei Zahnräder zu sehen sind, entsprechen den Grundrissen der drei großen Kristalle, die man in Spire zusammen mit diesen Skalen aus Metall findet. Die Skala im "Schlafzimmer" von Sirrus war durch eine Explosion vom Kristall weggeschleudert worden und in einem Pfeiler stecken geblieben (dies kann man aus einer der Erinnerungen aus dem Amulett ableiten), noch dazu umgekehrt, also auf dem Kopf stehend. :wink:

Diese Zusammenhänge habe ich natürlich nicht sofort gesehen. Erschwerend kam hinzu, dass ich aus Frust das Spielen von Myst IV für mehrere Monate mitten in Spire unterbrochen hatte. Erst nach langem Suchen und Herumirren fielen mir die unterschiedlichen Formen der drei großen Kristalle auf, denn den ersten dieser Kristalle sieht man ziemlich am Anfang von Spire und mir war gar nicht mehr bewußt, dass es ihn überhaupt gab. Dafür hatte ich bei diesem Rätsel diesen schönen Aha-Effekt, nachdem der Groschen endlich gefallen war. :mrgreen:
Benutzeravatar
Hamsta
Forscher
Beiträge: 4041
Registriert: 07.02.2004, 18:23
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 657726
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Alter: 43
Kontaktdaten:

#9

Beitrag von Hamsta » 20.12.2005, 20:57

Vielen dank für die Ausführungen zu den Zahlenkombies, das ergibt wenigstens einen Sinn.

Was die unterschiedlichen Formen der drei großen Kristalle angeht, ich stehe heute davor und sehe sie nicht wirklich... ich denke ohne Lösungshilfe wäre ich da nie drauf gekommen :-|
In MYST geht es darum in eine komplett andere Welt einzutauchen, dieser Welt erlauben deine eigene zu werden, sie zu erforschen damit du sie verstehst.
- Rand Miller
Benutzeravatar
The.Modificator
Forscher
Beiträge: 2030
Registriert: 06.02.2004, 16:54

#10

Beitrag von The.Modificator » 20.12.2005, 20:59

Hamsta hat geschrieben:Was die unterschiedlichen Formen der drei großen Kristalle angeht, ich stehe heute davor und sehe sie nicht wirklich... ich denke ohne Lösungshilfe wäre ich da nie drauf gekommen :-|
Ach - die haben unterschiedliche Formen? Das habe ich ebenfalls durch Ausprobieren herausfinden können - mal an dem einen Draht ziehen und gucken, was passiert... ;)
The cake is a lie.
Benutzeravatar
Hamsta
Forscher
Beiträge: 4041
Registriert: 07.02.2004, 18:23
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 657726
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Alter: 43
Kontaktdaten:

#11

Beitrag von Hamsta » 20.12.2005, 21:01

Das habe ich ebenfalls durch Ausprobieren herausfinden können - mal an dem einen Draht ziehen und gucken, was passiert...
Drei mal 12 verschiede Kombinationen am "Gitarrenrätsel" multipliziert mit 3 mal 7 verschiedne Zahnräderstellungen... :respekt:
In MYST geht es darum in eine komplett andere Welt einzutauchen, dieser Welt erlauben deine eigene zu werden, sie zu erforschen damit du sie verstehst.
- Rand Miller
Benutzeravatar
MVetsch
Forscher
Beiträge: 1442
Registriert: 08.02.2004, 15:00
Alter: 37

#12

Beitrag von MVetsch » 20.12.2005, 21:09

:big:

nicht im Ernst, oder :?:
Benutzeravatar
The.Modificator
Forscher
Beiträge: 2030
Registriert: 06.02.2004, 16:54

#13

Beitrag von The.Modificator » 20.12.2005, 21:09

Hamsta hat geschrieben:
Das habe ich ebenfalls durch Ausprobieren herausfinden können - mal an dem einen Draht ziehen und gucken, was passiert...
Drei mal 12 verschiede Kombinationen am "Gitarrenrätsel" multipliziert mit 3 mal 7 verschiedne Zahnräderstellungen... :respekt:
...wenn man sich aber geschickt anstellt, dann kann man für den Anfang einen Draht einem Kristall zuweisen - indem man in diesem Teleskop auf der "anderen Seite" die Veränderungen beobachtet.

Wenn man dann auch gleich noch guckt, wie viele Drehungen noch fehlen, um die Kristalle richtig einzustellen, dann kann man das Rätsel relativ zügig lösen. ;)
The cake is a lie.
Benutzeravatar
Marck
Forscher
Beiträge: 857
Registriert: 09.02.2004, 21:04
KI-Nummer: 48956
Kontaktdaten:

#14

Beitrag von Marck » 20.12.2005, 23:58

Hamsta hat geschrieben:Was die unterschiedlichen Formen der drei großen Kristalle angeht, ich stehe heute davor und sehe sie nicht wirklich...
Okay, ich habe noch einmal nachgesehen und die Kristalle sehen wirklich ziemlich gleich aus. Aber die Röhren, aus denen sie herausragen haben unterschiedlich geformte Querschnitte, die genau mit den Mustern bei den Zahnrädern korrespondieren: Fünfeck, Sechseck und Kreis bzw. Oval.
Dateianhänge
Crystal3.jpg
Durchs Teleskop von der anderen "Insel" aus betrachtet
Crystal3.jpg (24.81 KiB) 7658 mal betrachtet
Crystal2.jpg
Bei Sirrus Werkstatt und Schlafstätte
Crystal2.jpg (22.93 KiB) 7658 mal betrachtet
Crystal1.jpg
Oben in Spire, in der Nähe der Skulptur mit Atrus, Katharina und den Brüdern.
Crystal1.jpg (22.51 KiB) 7659 mal betrachtet
Benutzeravatar
Hamsta
Forscher
Beiträge: 4041
Registriert: 07.02.2004, 18:23
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 657726
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Alter: 43
Kontaktdaten:

#15

Beitrag von Hamsta » 21.12.2005, 12:16

Ahhhh *lichtaufgeh* Danke für die Bilder Marck!


JETZT hab ich auch das mit den Zahnradeinstellungen verstanden, ich hatte z.B. beim unten abgebldeten Besipiel immer gedacht man müsste das Zahnrad für den runden Kristall auf 3 stellen, dann ist der Regler aber über der Markierung hinaus, hatte das nie mitgekriegt das sich dieser beim verstellen des Zahnrads mit bewegt ;-)
Dateianhänge
runderkristall.jpg
Mittleres Zahnrad im 3. Untergeschoss auf Spire auf Stellung 2
In MYST geht es darum in eine komplett andere Welt einzutauchen, dieser Welt erlauben deine eigene zu werden, sie zu erforschen damit du sie verstehst.
- Rand Miller
Antworten