Wird es URU Live später wieder geben?

Hier stehen die Infos zum alten Onlinemodus bis Februar 2004.

Wird URU Live wieder auferstehen?

Ja, auf jeden Fall!
10
17%
Ja, ich hoffe es
29
50%
Eventuell, aber noch unklar...
9
16%
Nein, ich denke eher nicht
10
17%
 
Abstimmungen insgesamt: 58
Benutzeravatar
Coren-7
Verwaltung
Beiträge: 3485
Registriert: 05.02.2004, 18:47
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 155736
Wohnort: Berlin
Alter: 33
Kontaktdaten:

#16 Re: Pleite Ae'gura

Beitrag von Coren-7 » 06.02.2004, 11:38

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Meli Arkadi hat geschrieben:Hier ist mit viel mehr Usern zu rechnen, und ich gehe jede Wette ein, dass die blizzard Perfektionisten die Sache wesentlich professioneller
hinkriegen als Cyan und UbiSoft.
Du musst aber Zugeben, das Blizzard schon sehr viel Erfahrung mit Online-Games hat (Diablo, Warcraft, ...) als Cyan.
Meli Arkadi hat geschrieben:ich denke, der größte Fehler bei Uru live war die Stadt Ae'gura.
Das hätte man früh kippen sollen. Stattdessen hätten neue Weltenbücher
oder Steine vom "DRC" in einer Gemeindebibliothek übergeben werden können - und niemand hätte über Uru live gemeckert.
.
Da kann ich dir nur Zustimmen. Die Stadt war zwar sehr schön aber eigentlich nur zum Marker sammeln da.
Ich sehe euch stehen wie Windhunde an den Leinen,
nach dem Start drängend. Das Spiel ist im Gange.
SHAKESPEARE
DelHor
Forscher
Beiträge: 1335
Registriert: 05.02.2004, 23:31
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 995034
Wohnort: Neuwittenbek
Alter: 40

#17

Beitrag von DelHor » 06.02.2004, 11:39

Mag ja sein, dass World of Warcraft mehr User (weil bekannter) und besser organisiert/programmiert (weil mehr Erfahrung) sein wird.

Aber ein URU Live Ersatz wird das nicht sein. Allein der Name "Warcraft" sagt ja eigentlich alles, da kann (für mich persönlich) die Welt noch so groß sein... das reizt mich nicht...
Benutzeravatar
Herados
Forscher
Beiträge: 625
Registriert: 05.02.2004, 21:03
Wohnort: Oldenburg
Alter: 34

#18

Beitrag von Herados » 06.02.2004, 11:42

Also ich werde WoW wohl spielen, da ich auch ein Fan der Warcraft Reihe bin. WoW ist bald auch in der beta, obwohl das Spiel in der Alpha Version schon fast perfekt lief... naja konnte man halt nich erwarten von cyan und ubi. :cry:
Benutzeravatar
:-)kate®
Forscher
Beiträge: 337
Registriert: 05.02.2004, 22:37
Kontaktdaten:

#19

Beitrag von :-)kate® » 06.02.2004, 11:42

Zur Umfrage:
* Ja, ich hoffe es
* Eventuell, aber noch unklar...
....schliessen einander ja nicht aus. Ich hacke deshalb alle beide an ;)

:-)kateR
Explorer: ESA (80/80/40) "No stone unturned!"
Bild Yiieeppieeeh !!! >>Swimsuits on SALE !<< ... who the hell cares about draggy T-Shirts ?
--------------------------------
Welcome to: DMoA - Forum
Benutzeravatar
Coren-7
Verwaltung
Beiträge: 3485
Registriert: 05.02.2004, 18:47
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 155736
Wohnort: Berlin
Alter: 33
Kontaktdaten:

#20

Beitrag von Coren-7 » 06.02.2004, 11:43

@DelHor: Natürlich ist das kein Erastz für Uru-Live :shock: . Uru war und ist einigartig :!: Hab ich ja auch nicht gemeint. Ich wollt damit nur andeuten, dass Cyan im Gebiet Online-Games ein Neuling ist im Gegensatz zu Blizzard, die das ja schon jahrelang machen.
Ich sehe euch stehen wie Windhunde an den Leinen,
nach dem Start drängend. Das Spiel ist im Gange.
SHAKESPEARE
Benutzeravatar
asadhe
Forscher
Beiträge: 218
Registriert: 05.02.2004, 18:56
Wohnort: Frankfurt am Main
Alter: 51

#21

Beitrag von asadhe » 06.02.2004, 12:12

Hi Meli,

ich denke, du hast mit Deiner Analyse genau recht.

Irgendwo - vielleicht auf der Verpackung von Uru - habe ich gelesen, dass Cyan mit Hilfe eines neuartigen Tools in der Lage ist, komplexe neue Welten in grafisch ansprechender Qualität innerhalb von kürzester Zeit zu programmieren.
Ich denke, dass hat Cyan auf die Idee gebracht, mit Uru online zu gehen. Denn, wenn man zum Programmieren einer neuen Welt nur noch ein oder zwei Monate benötigt, dann könnte man Uru kontinuierlich erweitern und damit kontinuierlich eine sichere Einnahmequelle haben.
Wenn man sich bei Cyan dann gefragt hat, wie man den Vertrieb der Add-Ons gestalten soll - über den klassischen Vertrieb (CD) oder per download (was mit weniger Vertriebskosten verbunden ist), dann lag der Gedanke eben sehr nahe, doch gleich ein online-game daraus zu machen.

Dass dies grundsätzlich technisch möglich ist, haben wir gesehen. Die ersten Tests werden bei Cyan vielversprechend abgelaufen sein. Und in der Tat funktioniert das Online-game ganz gut, solange sich nicht mehr als 10 - 15 avatare in der selben Welt aufhalten. Wenn man mit 8 - 10 Personen durch eine Welt (Eder, Kadish etc) geschlendert ist, ging es wunderbar. Auch in den Gemeinden funktionierte das Progie.

Der Fehler von Cyan war, die Stadt und gegebenfalls die weiteren Add-On-Welten so zu konzipieren, dass sich dort regelmäßig mehr als 10 - 15 Leute gleichzeitig aufgehalten haben/hätten. Das hat die Server in die Knie gezwungen.
Hätte jede Gemeinde ihre eigene Stadt und ihre eigenen Add-On-Welten gehabt, so hätte es vielleicht funktioniert.

Wenn es nun heißt, es hätten sich nicht genügend User zum online-game angemeldet, so ist dies sicherlich nur die halbe Wahrheit.
Die Server waren ja jetzt schon überlastet. Wie hätte das denn ausgesehen, wenn sich noch mehr Leute in uru-live eingeloggt hätten. lol

Cyan wird jedoch erkannt haben, dass sie - um alleine bei den derzeitigen User-Zahlen das Spiel in der Stadt flüssig zum Laufen zu bringen - einen erheblichen zusätzlichen Aufwand in Bezug auf Serverleistung betreiben müßten. Die Rechnung sah dann wohl so aus: pro 10.000 Online-Gamer benötigen wir nicht drei, sondern vielleicht sechs Server und das rechnet sich nicht.

Ich denke daher, dass Cyan zunächst das Konzept für das online-game ändern muß. Der Rechenaufwand/traffic ist bei dem bisherigen Konzept zu groß.

asadhe
Benutzeravatar
Xkippy
Forscher
Beiträge: 45
Registriert: 05.02.2004, 20:35
Wohnort: Bönebüttel
Alter: 50

#22

Beitrag von Xkippy » 06.02.2004, 21:37

Hallo!

Na dann werde ich auch mal mein erstes Posting in diesem Forum formulieren:

Ich bin fest davon überzeugt, dass Uru Live eine zukunft hat, denn auf der Suche nach einem Ersatz bin ich nur auf Drachentöter, Raumschiffe oder Händler gestoßen. Das ist alles nicht mein Fall.

Uru war für mich perfekt, weil ich gerne an den Rätseln getüftelt habe und (eigentlich) nicht tot gehen konnte... mal abgesehen von Todessprüngen :roll:

Um noch mehr Geld mit Multiplayer Games online verdienen zu können, MUSS es so was wie Uru geben... da ist noch viel Geld als monatliche Einnahmequelle für die Programmierer auf dem Markt einzusammeln. Ich glaube nicht, dass sie darauf verzichten werden. Es ist alles nur eine Frage der Zeit :lol:
Xkippy
Benutzeravatar
G'klrian
Forscher
Beiträge: 43
Registriert: 05.02.2004, 19:37
Wohnort: Halstenbek - Schleswig-Holstein
Alter: 59

#23

Beitrag von G'klrian » 06.02.2004, 23:01

Ich hoffe es sehr das es später einmal wieder ein URULIVE geben wird,
glauben tue ich es jedoch nicht (gebranntes Kind scheut das Feuer).

Und Cyan ist bestimmt auf Jahre hinaus an Ubisoft gebunden, so das es kaum einen neuen Partner geben wird,
schade eigentlich da es keine Alternative zu URULIVE gibt.
Benutzeravatar
Toppi
Forscher
Beiträge: 746
Registriert: 07.02.2004, 12:36
Wohnort: Bergheim/Erft
Alter: 58
Kontaktdaten:

#24

Beitrag von Toppi » 07.02.2004, 19:45

Ich denke, URU-Live erlebt ein Comeback. Dies ist doch mal was anderes als die ewigen "Du bist tot"-Spiele.
Die Absetzung des Onlinespiels haben wir doch nur mal wieder den Kaufleuten zu verdanken, die nur auf Zahlen und nicht auf den Inhalt und Sinn schauen. :kopfschuettel:
Schöne Grüsse aus dem Rheinland :prost:
"Et kütt wie et kütt"

Toppi

________________________________

Ich bin eine NULPe (frei nach J.F.K.)
Benutzeravatar
Stefan
Forscher
Beiträge: 2421
Registriert: 05.02.2004, 19:25
KI-Nummer: 192377

#25

Beitrag von Stefan » 07.02.2004, 19:59

Als so ein Kaufmann möchte ich Dich bitten nicht alles auf uns zu schieben! WIr machen auch nur die Jobs die von uns abverlangt werden. Die wirklichen ENtscheider sind die Eigentümer einer Firma, oder eines Projektes, die Leute die ihr Geld investieren um es zu vermehren. So wie Du Deines auf die Bank bringst, produzieren diese eben Computer Spiele. Aber nicht weil es ihnen gefällt, sondern weil es Profit bringen soll/muss.

Die Teilhaber sind es. Kaufen wir uns UBI, dann können wir bestimmen, aber auch uns würde das Geld ausgehen.
Stefan
Benutzeravatar
Mysteria
Forscher
Beiträge: 122
Registriert: 06.02.2004, 14:06
Geschlecht: weiblich
KI-Nummer: 0
Wohnort: NRW

#26

Beitrag von Mysteria » 07.02.2004, 21:08

ich glaube, es war denen einfach zu teuer, so viele Spieler in der Prologphase "durchzufüttern". Immerhin mußten ja die Server bereitgestellt werden.

Ich hoffe, daß die heimlich weitermachen und im Laufe des nächsten Jahres einen neuen Versuch starten werden. :D :D :D :D

Schön wärs 8)

shorah
Myst
Benutzeravatar
Locutus
Forscher
Beiträge: 3132
Registriert: 23.05.2007, 17:26
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 626986
Wohnort: Mitteldeutschland
Alter: 40
Kontaktdaten:

#27

Beitrag von Locutus » 07.02.2004, 21:18

Hmm,derzeit kann man es schlecht einschätzen.Ich glaube es ist auch 1 Frage des Trends.Schauen wir uns doch mal die 90 ziger an.Damals standen Adventures hoch im Kurs.Heute sieht es eher mau aus um dieses Genre.Aber langfristig gesehen glaub ich auf jeden Fall,das es vielleicht in dieser oder 1 ähnlichen Form,wiederkommen wird.Dann wird man sich wieder auf den Kult-Charakter berufen und das Spiel kommerziell Ausschlachten.Wie schon oft in der Geschichte bewiesen,können sich Dinge schlagartig von 1 auf den anderen Tag verändern.Was uns bleibt ist die Geduld und die Hoffnung.

Mit Hoffnungsvollem Gruß
Locutus
"Qualität schreibt man mit mYst, oder würdest du für die fatale Schreibverschreibung haften wollen? ... Ich rauche nur URU, denn was anderes kommt bei mir nicht in die Tüte!"

:clever:
Benutzeravatar
Mucol
Forscher
Beiträge: 2361
Registriert: 05.02.2004, 22:19
KI-Nummer: 157118
Kontaktdaten:

#28

Beitrag von Mucol » 08.02.2004, 11:06

Ich sehe das so ähnlich wie Mysteria: ich glaube, die basteln heimlich weiter. Zunächst sparen sie einen Haufen Kohle und Ärger, wenn jetzt erst mal Schluss ist, um dann wie Phönix aus der Asche aufzustehen. Die Probs kennen sie jetzt ja - und auch den potentiellen Kundenkreis. Und wenn sie "gute" Unternehmer sind, werden sie auch versuchen dies positiv umzusetzen.
Bild
Benutzeravatar
K i t e r
Forscher
Beiträge: 48
Registriert: 05.02.2004, 20:55
Wohnort: Aschaffenburg
Alter: 54
Kontaktdaten:

#29

Beitrag von K i t e r » 08.02.2004, 12:33

Mucol hat geschrieben:Ich sehe das so ähnlich wie Mysteria: ich glaube, die basteln heimlich weiter. Zunächst sparen sie einen Haufen Kohle und Ärger, wenn jetzt erst mal Schluss ist, um dann wie Phönix aus der Asche aufzustehen. Die Probs kennen sie jetzt ja - und auch den potentiellen Kundenkreis. Und wenn sie "gute" Unternehmer sind, werden sie auch versuchen dies positiv umzusetzen.
Zu dieser Sache möchte ich mal anmerken, daß die 15 bis 30 Mann bezahlt werden müssen, ob sie nun online den Server am Laufen halten, oder offline programmieren.
Der Vorteil der Offleinegeschichte ist, ich muß auf keine Onlinespieler rücksicht nehmen. (Oder sehe ich das flasch?)
Dann wäre da noch die Sache mit den Ego-Shootern. Ich kann verstehen, daß diese Spiele eher angenommen werden, wenn ich bei mir ins Kinderzimmer schaue. Da sind zwei Jungs 8 und 12 Jahre alt, die mit roten Backen und roten Ohren, zitternd, gebannt auf den Monitor starren, um zuzusehen, wie sich in den "Siedelspielen" die Armeen bekriegen. Da müssen Kugeln und Pfeile fliegen, sonst ist das nicht interessant.

Ich habe dem Großen mal Myst gegeben, mit meinen faszinierenden Erinnerungen von damals. 15 Minuten nach der Installation fragte er mich nach der Lösung, ich hätte das doch schon mal durchgespielt. Es wäre zu schwierig, da passiert ja gar nichts. Nach dem ich ihm zu erklären versucht habe, um was es in diesem Spiel geht, hat er es wieder gelöscht.

:cry: :cry: :cry:
Gruß
Kiter
(Im Spiel findet ihr mich unter Juer´Gehn)
Benutzeravatar
Mucol
Forscher
Beiträge: 2361
Registriert: 05.02.2004, 22:19
KI-Nummer: 157118
Kontaktdaten:

#30

Beitrag von Mucol » 08.02.2004, 12:42

ich geb Dir ja Recht, Kiter - klar müssen die Programmierer weiter bezahlt werden.
AAAAber: das Laufen der Server nicht mehr - und die Leutz, die sich darum kümmern müssen - bzw. können die jetzt was anderes machen. Und ich hab ja auch geschrieben vom Ärger: nämlich den im Moment ziemlich angesäuerten Usern, das Durchlesen und Beantworten der Foren usw.
Und wie Du schon sagst: die Programmierer werden weiter bezahlt - z.B. um die angekündigten AddOns voranzubringen - warum sollte sich damit niemand beschäftigen, wie man eine Online-Variante neu gestalten und zum Laufen bringen könnte - die Welten werden ja eh erstellt :lol:
Bild
Benutzeravatar
K i t e r
Forscher
Beiträge: 48
Registriert: 05.02.2004, 20:55
Wohnort: Aschaffenburg
Alter: 54
Kontaktdaten:

#31

Beitrag von K i t e r » 08.02.2004, 13:06

Kiter hat geschrieben:
Zu dieser Sache möchte ich mal anmerken, daß die 15 bis 30 Mann bezahlt werden müssen, ob sie nun online den Server am Laufen halten, oder offline programmieren.
Der Vorteil der Offleinegeschichte ist, ich muß auf keine Onlinespieler rücksicht nehmen. (Oder sehe ich das falsch?)
Dann wäre da noch die Sache mit den Ego-Shootern. Ich kann verstehen, daß diese Spiele eher angenommen werden, wenn ich bei mir ins Kinderzimmer schaue. Da sind zwei Jungs 8 und 12 Jahre alt, die mit roten Backen und roten Ohren, zitternd, gebannt auf den Monitor starren, um zuzusehen, wie sich in den "Siedelspielen" die Armeen bekriegen. Da müssen Kugeln und Pfeile fliegen, sonst ist das nicht interessant.
Sorry, ich war da wohl etwas faul, Mucol. :oops:
Der fette Satz sollte eigentlich das ausdrücken, was du unter AAAAber,... gepostet hast.
Gruß
Kiter
(Im Spiel findet ihr mich unter Juer´Gehn)
Antworten