Diskussion: Datenschutz und CT-Bilder

Hier ist der gesamte Verlauf des Community-Treffen aus dem Jahr 2011 enthalten.
Antworten
Benutzeravatar
Nuith
Forscher
Beiträge: 156
Registriert: 09.12.2006, 01:34
Geschlecht: weiblich
KI-Nummer: 563034
Wohnort: Unterfranken

#1 Diskussion: Datenschutz und CT-Bilder

Beitrag von Nuith » 11.08.2011, 10:45

Abgetrennt wie gewünscht.
Nuith bezieht sich auf DIESEN BEITRAG.
hordath hat geschrieben:Habe meine Bilder bei Veralun nun auch hochgeladen.
Ob es dieses Jahr eine Fortsetzung der -Freitag- Samstag- Sonntag Filme geben wird
Beispiel : http://www.butenkieler.de/filme-sams-und-sonn.html
wage ich zu bezweifeln, da in der Comunity der Datenschutz plötzlich Großgeschrieben wird.
Eventuel dazu einen gesonderten Treath.
Mucol
------------



Da auch ich zu denjenigen gehöre, die zukünftig mit Bilder von sich im Net etwas sorsamer umgehen wollen, stimme ich Hordis Vorschlag zu. Ich würde einen eigenen Thread für diese Problematik begrüßen.

Da ich grad nicht weiss, wo solch ein Thread am passendsten wäre, bitte ich die Moderatoren ihn entsprechend zu plazieren.

Nur kurz warum ich meine Meinung geändert habe.

Vor nicht allzulanger Zeit hat jemand den ich online "kennengelernt" habe anhand meines Nicks ratzfatz hierher ins Forum gefunden und wusste so nach sehr kurzer Zeit was ich so treibe und wie ich aussehe und dazu musste er sich nicht mal hier anmelden, weil wirklich jeder Bereich dieses Forums von aussen einzusehen ist.

Wie ich zudem heute festgestellt habe, hätte es eines gesonderten "Wegweisers" zu den diesjährigen Bildern gar nicht bedarft. Man kann den Weg dahin mit etwas Kombinationsgabe auch so finden.

@Hordi

ich fände es schade, wenn es keine Filmchen mehr von dir geben würde und ich denke wenn der Link zu deinen Filmchen nicht öffentlich hier im Forum steht sondern wenn du ihn statt dessen evtl. allen "alten" Urujanern per Mail zukommen lässt - hätte zumindest ich kein Problem damit.

Das du bei deinen Aufnahmen wärend des CT´s peinlich darauf geachtet hast, dass Personen die das wünschten nicht auf den Bildern zu sehen sind bzw. du solche Bilder nicht verwendest, daran habe ich keinen Zweifel. Aber ob das wirklich jedem Fotografen gelungen ist???

Ich mach mich mal auf die Socken das Taschengeld fürs nächste CT zu verdienen.

Wünsch euch einen schönen Tag.

Grüssle
Nuith
Sobald die Macht der Liebe
stärker ist als die Liebe zur Macht
wird diese Welt Frieden finden.

Jimmy Hendrix
Benutzeravatar
Mucol
Forscher
Beiträge: 2361
Registriert: 05.02.2004, 22:19
KI-Nummer: 157118
Kontaktdaten:

#2 Re: Diskussion: Datenschutz und CT-Bilder

Beitrag von Mucol » 11.08.2011, 14:29

Das ist ein schwieriges Thema.
Gleich vorab: Da ich im folgenden Beitrag sowohl persönliche Ansichten schreiben, als auch Anmerkungen als Moderator machen werde, werde ich die moderatorentechnischen Dinge wie gewohnt grün markieren.

Natürlich gilt das Recht am eigenen Bild, und natürlich gibt es auch Schnüffler, Stalker, Mobber oder sonstigen missbräuchlichen Umgang mit Daten in und aus dem Internet.
ABER:
Es liegt auch - und das permanent - an jedem und jeder einzelnen von uns, welche Daten (und welche Missbrauchsmöglichkeiten) wir sozusagen großzügig selber anbieten.

Beispiel 1:
Der Username.
Nenne ich mich hier im Forum bereits "HansDampf180698", dann muss ich mich auch nicht wundern, wenn jedermann meinen Geburtstag weiß und mich mit meinem bürgerlichen Vornamen anspricht.
Falls jedoch jemand so einen "Fehler" hier im Forum begangen haben sollte, kann man das ändern. Ich hab' das zwar jetzt nicht mit Coren abgesprochen, aber ich bin sicher, eine pm an ihn genügt in dem Fall und er ändert den Usernamen ab.

Beispiel 2:
Ich hab mir hier zwar einen Usernamen wie "Rivoloth0815" gewählt, aber in der Signatur einen Link auf meine Homepage gesetzt, wo dann sämtliche privaten Angaben inklusive Anschrift und Telefonnummer zu finden sind...
...oder im Profil meine ICQ-Nummer veröffentlicht, die dann zu "Jürgen Schroth, Saarbrücken" führt...
...oder ich unterschreibe meine Beiträge stets mit "Stefan Schwarz"
...oder ich heiße auch in WoW, SL, HdRO, bei facebook und sonst wo ebenfalls "Rivoloth0815".

Was ich damit sagen will:
"Drum prüfe, wer sich ewig findet" z.B. mal seine Profildaten oder auch weiterführend die eigene "Großzügigkeit" im Umgang mit privaten Daten.

Es kann nicht sein, dass wir selber (überspitzt gesagt) "verantwortungslos" mit unseren Daten umgehen, und dann z.B. von einem Forum wie dem GRL erwarten, unsere eigene Nachlässigkeit (z.B. durch Sperren sämtlicher Bereiche) wieder auszugleichen.

Neben der Verantwortung, die wir für uns selber tragen, aber noch ein Punkt, der mir in letzter Zeit - z.B. am CT aber auch schon hier im Forum aufgefallen ist:
Die relativ neue Unsitte ungefragt / unerlaubt Leute mit ihrem Realnamen anzusprechen oder Privatkram auszuplaudern.
Wenn sich unser Beispieluser von oben hier mit dem Namen "Rivoloth0815" angemeldet hat, dann sollte er auch so angesprochen werden (meinetwegen auch entsprechende Abkürzungen wie "Rivo" oder sonstwas), aber nicht - nur weil ich es weiß - mit seinem Realnamen á la "Hey Günther - lange nicht gesehen - bist du noch immer bei Aldi in Iserlohn?" oder "Steffi, schick mir bitte noch mal die Daten für deinen ftp-Server."
Oder "Rivoloth0815" hat seine E-Mailadresse per pm an User A gegeben, und bekommt nun plötzlich von User B überraschend Spaß-E-Mails, weil A (unerlaubt) mal eben die Adresse an B weitergegeben hat...
Also bitte auch verantwortungsvoll mit den privaten Informationen der anderen umgehen. Auch hier ist die Sorgsamkeit jedes Mitglieds gefordert. Coren und ich können auch hier die "Nachlässigkeiten" nicht / nicht immer ausbügeln.

Von den ganz konkreten Verantwortlichkeiten und Möglichkeiten, die jeder von uns hat, nun aber zu der etwas diffusen Datenschutzsorge mit den CT-Bildern.

Also zwischen den Zeilen haben sich ja schon mehrere Daheimgebliebene leicht enttäuscht geäußert, dass sie erst mal keine Bilder gucken können. Und ich verstünde auch den latenten Ärger unserer Fotografen und Filmer, die jetzt erst mal ihr Material durchschauen müssen, weil irgendjemandem im Nachhinein einfällt, dass er doch nicht mehr auf den Bildern zu sehen sein will. Bei Fotos geht das ja noch - Filmmaterial ist damit unbrauchbar.
Und genau das mein ich auch mit der eigenen Verantwortlichkeit: Es ist schon schwierig, wenn man am CT noch bereitwillig für Portraitaufnahmen in die Kamera lächelt, und im Nachhinein meint "ach lieber doch nicht - lösch das mal alles". Sowas sollte man sich tatsächlich bereits im Vorfeld überlegt haben.
(Das bezieht sich jetzt nicht auf dich, Nuith. Ich will bloß das Szenario schildern. Aber btw. stimmt es auch nicht, dass jeder Forumsbereich von aussen einzusehen ist - z.B. sind Userthreads und -daten gesperrt.)

Und auch diesen ewigen Aufwand mit Bilder rein - Bilder wieder löschen (z.B. von Madia), pms schreiben für ftp-Daten von Veralun, Mail schreiben für Hordis Filmchen usw. kann man sich eigentlich sparen, wenn sich jeder im Vorfeld Gedanken macht, was er/sie eigentlich will.

"Diffus" übrigens auch noch aus zwei anderen Gründen:
1. Soweit ich weiß, hat nur eine Userin zu Beginn des CTs gesagt, dass sie nicht fotografiert werden möchte.
Wer sind denn eigentlich die anderen Mitglieder, die das plötzlich auch nicht mehr wollen? Meiner Meinung nach sollte das jeder noch mal klar hier im Thread sagen. Ansonsten ist mir dieses "einige User" tatsächlich etwas zu "diffus".

2. Was fürchtet ihr genau? Ein Bild ist ein Bild ist ein Bild...
Soweit ich weiß gibt es noch keine Suchsoftware um nach Fotografien von mir bekannten Menschen zu suchen.
So á la "Suche große dicke Frau mit roten Haaren und Dauerwelle aus Wuppertal", wenn ich nach Privatfotos einer Arbeitskollegin suchen will und schwupps lande ich bei den CT-Bildern 2011 oder bei Videos zu "Rock im Park"...
Auch da ist mir die Sorge offengestanden etwas zu "diffus". (Und wie oben bereits gesagt: Wer halbwegs verantwortungsvoll mit seinen eigenen Daten umgeht, muss sich an der Stelle auch nicht fürchten entdeckt zu werden.)

Und wenn denn nun jemand partout nicht zu erkennen sein will, dann kann man immer noch einen Smiley oder sonstwas auf das Foto pappen oder pixeln um es nicht ganz wegschmeißen zu müssen. Oder sowas wie unten, dann weiß auch jeder von den Daheimgebliebenen auf den ersten Blick, wen unser Meisterfotograf da umarmt.

Mucol
Dateianhänge
Beispielbild.png
Bild
Benutzeravatar
Menolly
Forscher
Beiträge: 510
Registriert: 23.10.2005, 17:18
KI-Nummer: 144188
Wohnort: Im schönen Weser Bergland
Alter: 50

#3 Re: Diskussion: Datenschutz und CT-Bilder

Beitrag von Menolly » 11.08.2011, 15:33

Danke Mucol.

Da ich eh nicht Diplomatisch bin hab ich nix dazu geschrieben, aber ich frage mich auch schon die ganze Zeit was es denn zu verbergen gibt.
Gab es Orgien? ( ich hoffe nicht..... )
Nacktaufnahmen? ( s.o. ... )
Darf die Frau/der Mann nicht wissen das ihr da wart? ( wäre zu überlegen eine Eheberatung anzustreben )

Wie man sieht, fragen über fragen, aber letztendlich ist es ja nicht meine Endscheidung.
Find a colour, make a home
Reenah
Forscher
Beiträge: 704
Registriert: 11.03.2004, 14:46
Kontaktdaten:

#4 Re: Diskussion: Datenschutz und CT-Bilder

Beitrag von Reenah » 11.08.2011, 18:55

Mucol, auch von mir ein Danke :!:
Bis bald! Reenah
Benutzeravatar
Beobachter
Forscher
Beiträge: 50
Registriert: 29.03.2010, 10:14
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 2668187
Wohnort: Bad Vöslau
Alter: 52

#5 Re: Diskussion: Datenschutz und CT-Bilder

Beitrag von Beobachter » 11.08.2011, 19:23

Auch von mir ein großes Dankeschön an Mucol,
ich hätte das nicht so schreiben können!

LG

Beo
Die Erde gehört uns nicht, wir gehören der Erde!
(Chief Seattle 1854)
Benutzeravatar
Tachzusamm
Forscher
Beiträge: 623
Registriert: 21.08.2005, 20:56
KI-Nummer: 602079
Wohnort: Dortmund
Alter: 55

#6 Re: Diskussion: Datenschutz und CT-Bilder

Beitrag von Tachzusamm » 11.08.2011, 22:03

Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, das ich schon wieder Schuld bin. :lol:

Nein, aber mal im Ernst. Ich hab' gar keine Lust auf viele Worte, und im Grunde ist das Ganze ja auch sehr einfach.
Wer nicht zu sehen sein möchte, möge es bitte sagen; Nuith hat es jetzt ja noch nachgeholt.
Was kann man anderes tun? Erwachsenen Teilnehmern eines Treffens, bei dem nahezu alle Fotos knipsen, und das in einem Internet-Forum organisiert wurde, sollte irgendwie schon aufgehen, dass man dann auch auf den Fotos drauf ist, und dass der Wunsch entsteht, sie auch gerne mal zu sehen.
Von daher fand' ich das Verfahren, sie nur per FTP und PM zu verteilen, schon ganz passend.

Übrigens, das "Recht am eigenen Bild" gilt bei Versammlungen nicht, wie auch aus Mucols Link hervorgeht:
Wikipedia hat geschrieben:(1) Ohne die nach § 22 erforderliche Einwilligung dürfen verbreitet und zur Schau gestellt werden:
1. Bildnisse aus dem Bereiche der Zeitgeschichte;
2. Bilder, auf denen die Personen nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeit erscheinen;
3. Bilder von Versammlungen, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen, an denen die dargestellten Personen teilgenommen haben;
4. Bildnisse, die nicht auf Bestellung angefertigt sind, sofern die Verbreitung oder Schaustellung einem höheren Interesse der Kunst dient.
@Hordi: Mit einem Film von Dir (die immer sehr schön sind, vor allem wegen Deiner genialen Kommentare) könnte man genauso verfahren; ich würde auch Speicherplatz dafür anbieten.

@Alle: Wo ist denn nun eigentlich das Problem?
Dass die Daheimgebliebenen nicht bei uns Mäuschen spielen können?
(Können sie wirklich nicht? Ich weiss nicht mal, wie Veralun mit Anfragen bekannter Personen aus dem Forum umgeht, auch wenn sie nicht dabei waren. Habt ihr ihn schon gefragt?)
Der "Datenschutz" per FTP dient uns ja nur als Hürde gegen eine weltweite "Auffindbarkeit" mittels Google &Co. (vor allem suchbar von x-beliebigen Personen) und hat nichts mit Geheimniskrämerei zu tun. Jedenfalls hatte ich es so aufgefasst.

Und mit Verlaub: Was wir hier zu "verbergen" haben, ist noch garnichts verglichen mit dem, was sich manche Menschen auf YouTube selbst antun. :lol:
"Wie viele Dinge es doch gibt, die ich nicht brauche." (Sokrates)
Benutzeravatar
Danina
Forscher
Beiträge: 185
Registriert: 10.02.2004, 20:54
KI-Nummer: 1417374
Wohnort: Schweiz
Alter: 57

#7 Re: Diskussion: Datenschutz und CT-Bilder

Beitrag von Danina » 11.08.2011, 23:34

Tja, was soll ich sagen? Ich bin hin und hergerissen.
Erst einmal danke, Mucol, für Deine ausführliche Diskussion des Themas. Klar, auch ich bin selbst Schuld, wenn ich solche "Fehler" begehe, wie du sie beschreibst. Diese Dinge muss ich mir regelmässig wieder wachrufen. Allerdings kommen bei mir immer mehr Fragezeichen auf, wenn ich an heutige Mögichkeiten von Bildsoftware denke, die Bilder von mir im Netz entdecken kann. Das geht für mich noch eine Stufe weiter als meine Forumsbeiträge. Und da denke ich noch überhaupt nicht an "ehrenrührige" Bildsituationen, die wir am CT ja nicht haben.

Mir ist bewusst, dass ich auf Photos lande, wenn ich an ein CT komme. Photos gucke ich mir ja auch hinterher sehr gern an. Und ganz generell stelle ich fest: wir warten dieses Jahr alle länger als letztes Jahr auf die Bilder, viele von uns sind diesen Sommer anscheinend recht ausgebucht, nicht nur Hordi, von dem wir es wissen. Das hat überhaupt nichts mit CT-Teilnehmer oder Daheimgebliebenem zu tun.

Wenn es aber eine Möglichkeit gibt, nicht zu öffentlich zu sein, ist mir deutlich wohler, wenn die Photos an einem Ort sind, dessen Zugriff beschränkt werden kann. Da nehme ich gern in Kauf, dass ich eine pn an Veralun schicke, vielleicht noch irgendwo ein Passwort eingebe (mache ich hier im Forum ja auch) und die Photos woanders als im Forum liegen. Ich schliesse mich da Tachs Beitrag an. Ich bin technisch nicht versiert genug um sagen zu können, wie eine sinnvolle Ablage gemacht werden sollte, deshalb überlasse ich das gern anderen.

Erst jetzt nach dem CT mit den Diskussionen wird das Thema für mich bewusster, deshalb hätte ich dort noch gar keine Diskussion anreissen können.
Das Leben ist sinnfrei.
Benutzeravatar
Menolly
Forscher
Beiträge: 510
Registriert: 23.10.2005, 17:18
KI-Nummer: 144188
Wohnort: Im schönen Weser Bergland
Alter: 50

#8 Re: Diskussion: Datenschutz und CT-Bilder

Beitrag von Menolly » 12.08.2011, 12:16

och eigentlich ist es ganz einfach an die Bilder heran zu kommen wenn ich es wirklich will.
Hier anmelden- was ganz unverfängliches schreiben- dadurch freigeschaltet zu werden- Veralun ne pm schreiben- und schwups hab ich zugriff auf die Bilder und kann damit machen was ich will.

Ich hoffe ihr habt auch alle anderen Bilder von den letzten CT schon gelöscht im Netz, nicht auszudenken was da alles passieren kann.....

Da bleibt mir nur Dieter aus Berlin zu Zitieren...
Du sollst deine Freunde nicht trocknen und Rauchen!
Find a colour, make a home
Benutzeravatar
Nuith
Forscher
Beiträge: 156
Registriert: 09.12.2006, 01:34
Geschlecht: weiblich
KI-Nummer: 563034
Wohnort: Unterfranken

#9 Re: Diskussion: Datenschutz und CT-Bilder

Beitrag von Nuith » 12.08.2011, 21:09

Hallo Mucol,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort, sie hat mir noch den ein oder anderen Punkt aufgezeigt den ich ändern kann und werde um eine Wiederholung der Situation von neulich zu vermeiden.

Scheinbar bin ich allerdings durch meinen eilends geschriebenen Beitrag völlig missverstanden worden.

Ich habe nichts dagegen einzuwenden während eines Cts gefilmt und geknippst zu werden und das diese Bilder/Filme dann auch hier über das Forum zugänglich gemacht werden. Aber das dann doch bitte nur einem begrenzten Personenkreis – eben den CT-Teilnehmern, sowie den daheim gebliebenen (hatte mich zwar im laufe des Cts mal anders geäussert, im stillen Kämmerlein zuhause aber längst festgestellt, dass das völliger Quatsch war was ich da von mir gegeben habe).
Ich entschuldige mich hiermit bei allen daheim gebliebenen für meine unbedachte Äusserung.
Es war ja in der Tat nur eine Person auf dem CT die aus gutem Grund nicht abgelichtet werden wollte und keinesfalls Bilder von sich im Internet finden wollte und deren Wunsch wurde soweit ich weiss auch entsprochen. Alle anderen äusserten sich dahingehend, dass das einsehen der Bilder ohne Anmeldung im Forum doch etwas bedenklich ist.

Naürlich weiss ich, dass einige Bereiche des Forums von aussen nicht einsehbar sind, ich hatte in meinem Beitrag nur das Wörtchen – fast – vergessen. Was ich allerdings nicht nachvollziehen kann, dass die Userthreads schützenzwerter sind als die Threads in denen Bilder veröffentlicht werden?

Auch fände ich die Lösung des Problems gar nicht so kompliziert und man müsste deshalb nicht
a l l e Bereiche sperren oder den Umweg über „Wegweiser“ und PM gehen. Wenn es machbar ist, sollte es reichen ein Unterforum für alle (von vergangenen und zukünftigen) CT-Bilder zu erstellen. Das Passwort dazu bekommen eben nur diejenigen, die man schon länger aus URU und den CT´s kennt. Somit würde auch vermieden, dass sich jemand nur um mal zu spionieren schnell im Forum anmeldet und Bilder ansehen kann.

@Tach
Wie kommst du nur darauf, dass du Schuld hast??? Ich glaub diese Diskussion hatte ich schon am CT gestartet.

Und ich hab doch nirgends geschrieben, dass ich auf den Fotos/Filmen nicht zu sehen sein soll :weinen2:
untersteh dich und verpixel mich auf deinen Fotos und wehe du ersetzt mich mit meinen Avi – dann hau ich dich beim nächsten CT :lol2:

Du hast es damit voll auf den Punkt gebracht:
Tachzusamm hat geschrieben: Der "Datenschutz" per FTP dient uns ja nur als Hürde gegen eine weltweite "Auffindbarkeit" mittels Google &Co. (vor allem suchbar von x-beliebigen Personen) und hat nichts mit Geheimniskrämerei zu tun. Jedenfalls hatte ich es so aufgefasst.
@Hordi und alle anderen Fotografen und Filmer

bitte keinesfalls aufhören CT Filme zu produzieren, es ist einfach zu schön das CT so noch einmal nachzuerleben.

Vielen Dank allen Diskussionsteilnehmern.

Liebe Grüße
Nuith
Zuletzt geändert von Nuith am 13.08.2011, 00:32, insgesamt 1-mal geändert.
Sobald die Macht der Liebe
stärker ist als die Liebe zur Macht
wird diese Welt Frieden finden.

Jimmy Hendrix
Benutzeravatar
hordath
Forscher
Beiträge: 792
Registriert: 15.02.2004, 16:02
KI-Nummer: 543757
Wohnort: Pforzheim
Alter: 67
Kontaktdaten:

#10 Re: Diskussion: Datenschutz und CT-Bilder

Beitrag von hordath » 12.08.2011, 22:02

So nun mein vorerst letzter Eintrag bevor ich danach den Stecker ziehe und meinen Computer
stoßsicher einpacke. (Für diejenigen ohne Info: ich ziehe um)

Wie im Eingangspost beschrieben geht es bei mir ausschließlich um das veröffentlichen des diesjährigen CT´s, in Form eines 3 teiligen Filmes auf meiner Webseite, da dieses inzwischen ein fester Bestandteil der Webseite ist.

Was ich mir hier wünsche, währe eine klare Aussage von den Teilnehmern des diesjährigen CT´s welche –NICHT- in den Filmen erscheinen sollen.
Deshalb bitte ich diese Teilnehmer mir bis zum 24. September eine PM mit dem folgenden Satz:

-Ich bin mit einer Veröffentlichung meiner Person nicht einverstanden-

zuzusenden.

Gruß, Euer gebeutelter Hordath :roll:

edit : Timami ist bereits berücksichtigt
Gruß
Hordath und die NULPen

Ich bin verantwortlich für das was ich schreibe, nicht für das was du glaubst zu verstehen
Benutzeravatar
Mucol
Forscher
Beiträge: 2361
Registriert: 05.02.2004, 22:19
KI-Nummer: 157118
Kontaktdaten:

#11 Re: Diskussion: Datenschutz und CT-Bilder

Beitrag von Mucol » 13.08.2011, 11:11

Ich glaub' nicht, dass du dich groß entschuldigen musst, Nuith.
Oder dass sich tachzusamm schuldig fühlen muss.

Ich kann die Sorge um die eigene Datensicherheit verstehen, aber wir sind weitaus nicht so ohnmächtig wie es zunächst scheint. Niemand von uns.
Das fängt eben mit den Daten an, die man selber preisgibt - Name, homepage, E-Mailadresse, ICQ-Nummer, facebook-Profil usw. - das war auch der Schwerpunkt in meinem Erstbeitrag zu dem Thema.
Das sind aber auch, wie ich bereits angedeutet habe, eigentlich Selbstverständlichkeiten, die es nicht nur 1x sondern immer zu beachten gilt ;) .

Klar, es vergeht kaum eine Woche, in der man nicht irgendwo von neuen Zwischenfällen bei facebook hört oder liest - sei es, dass ein Personaler nach einer Bewerbung von Lieschen Müller mal auf ihrer Facebookseite schaut und Bilder von ihr im Vollrausch findet, oder dass es spontane Massengeburtstagsfeiern in Großhinterwaldbach gab, weil Marco18 auf seiner page großzügig 465 Freunde eingeladen hat...

Die Frage ist aber tatsächlich, warum Lieschen überhaupt Bilder von ihrem Saufgelage hochgeladen hat. Oder warum Marco18 zur spontanen Massenfeier aufruft. Beide hätten es in der Hand gehabt die Situation zu verhindern... ;)

Den Rest der Sorgen - ich vereinfache es: Da ist ein Bild von mir - ein Serienkiller schaut sich das an, weiß sofort alles von mir und steht morgen, wenn ich früh im Bett die Augen aufmache mit einem Schlachtermesser vor mir - halte ich für etwas (pardon, mir fällt kein besseres Wort ein:) paranoid.

Was soll passieren, wenn ein Foto von mir mit dem Namenszusatz "Mucol" vom CT auftaucht? Irgenjemand weiß dann: Aha, dicker Mann mit Brille. Und?
Er sieht ein Foto mit dem Zusatz "hordath": Aha - noch ein dicker Mann mit Brille. ( :P ) Aufregend.
Ein Foto von "tachzusamm": Jetzt wird's aber langsam langweilig... ( :P )

Kein Mensch weiß wegen des Bildes meinen Realnamen, Telefonnummer oder Anschrift.
Und ich glaub auch nicht an solche ominöse Software, dass nun irgendjemand meine Gesichtszüge einscannt, die Daten irgendwie verwertet um danach das komplette Internet nach ähnlichen Merkmalen zu suchen, nur um zu sehen, ob es von mir an anderer Stelle noch mal Fotos gibt...

Also, mag schon sein, dass es sowas gibt - beim FBI, beim BKA oder in irgendwelchen aktuellen Fernsehserien, aber nicht bei meinem neugierigen Arbeitskollegen, bei meiner seltsamen Nachbarin schräg gegenüber, oder bei irgendeinem schweigsamen Forumsnutzer.
Auch da muss man mal die Kirche im Dorf lassen.

Stichwort "Forumsnutzer" bringt mich zum nächsten Punkt. Und den mein' ich sehr ernsthaft:

Ich weigere mich jedem neuen User erstmal böses zu unterstellen (á la: Der meldet sich nur an um hier zu spionieren) und ihn ausführlich zu beäugen und misstrauisch Fragen zu stellen bevor ich ihn freischalte.
So als Fragebogen in der Form:
Sind Sie pervers und stehen auf kleine Kinder? Ja / Nein / weiß nicht
Möchten Sie nur heimlich Fotos gucken und ihre Nachbarin ausspionieren? Ja / Nein / weiß nicht
Saßen Sie schon 'mal wegen Massenmordes im Gefängnis? Ja / Nein / Ich sag' nichts ohne meinen Anwalt.

Ich hab' mir eben mal angeschaut, wer sich letztes Jahr um die CT-Zeit herum hier im Forum angemeldet hat. Ich finde da u.a.:
Grumium, Dulcamara, Madia, uwe und rosalinda2
Fällt euch was auf?

Wenn ich im Geiste die diesjährigen CT-Teilnehmer durchgehe, dann waren da knapp 20% "ganz alte Hasen". Die restlichen 80% sind Leute, die im Laufe der Jahre irgendwann dazukamen. Erfreulicherweise dazukamen!
Gehe ich im Geiste die Forumsnutzer durch, die immer wieder reinschauen / lesen / schreiben, dann komm ich in etwa auf ein ähnliches Verhältnis.

Und jeder - ich wiederhole: JEDER - der hier, oder in den Höhlen das erste mal auftauchte, war herzlich willkommen.
Das war immer ein Prinzip in den Höhlen, und das war auch immer ein Prinzip hier im Forum.

Wer sollte auch anderes entscheiden?
DerMoni sitzt in der Gemeinde auf dem Brunnen und schickt Neuankömmlinge erst mal wieder weg - weil Neue bei den Nulpen nicht mehr willkommen sind?
Coren und ich unterziehen jede Neuanmeldung erst mal einer peinlichen Befragung (natürlich im abgedunkelten Raum mit grell scheinender Leuchte ins Gesicht) bevor wir sie freigeben?
Oder Veralun verweigert jeder Person, die er nicht kennt eine Antwort auf eine pn-Anfrage?

Ich wiederhole es noch mal:
Jeder von uns ist hier (und in den Höhlen) beim ersten Besuch offen aufgenommen worden. Und ich weigere mich dieses Recht kommenden Spielern / Mitgliedern zu versagen.

Ich hab' in der Diskussion natürlich auch schon darüber nachgedacht, ob man das ganze CT-Archiv nur für registrierte User zugänglich macht.
(Einzelthreads geht m.W. nach gar nicht.)
Aber ich möchte das nicht.
1. Ist eine Forumsanmeldung, wie z.B. von Menolly geschrieben, überhaupt kein Hindernis.
2. War das GRL immer ein sehr offenes (i.S.v. willkommen heißendes) Forum, und das soll auch so bleiben.
3. Sagen die CTs sehr viel über uns aus und jeder, der hier (unangemeldet) ins Forum schnuppert, soll das ruhig sehen. Wenn ich die einzelnen Jahre so durchgehe, dann hatten wir teils atemberaubend schöne Rätsel, liebevolles Equipment und äußerst aufregende Storylines zu den CTs.

Und wie bereits gesagt:
Das sind alles Dinge, die jeder von uns bereits in Anspruch nehmen und genießen konnte - und ich sehe nicht ein, warum wir das zukünftigen Mitgliedern versperren sollten.
Das Gespenst vom "wahnsinnigen Meuchel-Schnüffel-Stalker-User" ist für mich wirklich nur eines: Ein Gespenst.
Ich bin hier seit dem 1. Tag des Bestehens Forumsmitglied - und mir ist so einer bislang noch nicht untergekommen.

So, das war's erst mal :)
Mucol

PS: Auch dieser Beitrag ist natürlich wieder kein Angriff gegen irgendjemand, sondern bezieht sich nur auf die angerissenen Punkte :) .
Bild
Benutzeravatar
hordath
Forscher
Beiträge: 792
Registriert: 15.02.2004, 16:02
KI-Nummer: 543757
Wohnort: Pforzheim
Alter: 67
Kontaktdaten:

#12 Re: Diskussion: Datenschutz und CT-Bilder

Beitrag von hordath » 17.08.2011, 13:59

Allerbest Mucol :!: :!:
Genau das ist auch meine Einstellung zum Thema. Sehr treffend Formuliert :!: :!:
BTW: vor 10 Min hat die T-Com es geschafft die Leitung zu reparieren und mich freizuschalten :roll: :idea: :lol: :P
Gruß
Hordath und die NULPen

Ich bin verantwortlich für das was ich schreibe, nicht für das was du glaubst zu verstehen
Benutzeravatar
Dulcamara
Forscher
Beiträge: 263
Registriert: 19.07.2010, 13:15
Geschlecht: weiblich
KI-Nummer: 1467
Alter: 57

#13 Re: Diskussion: Datenschutz und CT-Bilder

Beitrag von Dulcamara » 19.08.2011, 14:46

Fotos find ich GUT!!!!
Antworten