So weit die Füße tragen!

Hier ist der gesamte Verlauf des Community-Treffen aus dem Jahr 2011 enthalten.
Benutzeravatar
Seppolo
Forscher
Beiträge: 384
Registriert: 05.02.2010, 16:23
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 132492
Wohnort: Mitte von Sachsen, 01665 Klipphausen
Alter: 31
Kontaktdaten:

#241 Re: So weit die Füße tragen!

Beitrag von Seppolo » 22.07.2011, 22:58

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Am plausibilsten erscheinen mir hier nur zwei Dinge "Windischleuba" und "Pestalozzi Platz" und es muss noch ein drittes geben? Drei Spieler? Drei Ziele? Mmmmm... :kratzen: "Geh ins Schloss" ist doppelt vertreten.
„Myst will never forgotten“

filmschmiede's Tube Channel
Benutzeravatar
D'n Alor
Forscher
Beiträge: 872
Registriert: 21.07.2007, 17:44
KI-Nummer: 519683
Wohnort: Nord-Ost Mittelfranken
Alter: 56

#242 Re: So weit die Füße tragen!

Beitrag von D'n Alor » 23.07.2011, 00:04

Calumarad hat geschrieben:Wenn du die richtige Startposition für jeden Spieler benutzt, werden nach sechs Runden alle drei Spieler auf demselben Feld landen. Gehe dort hin für weitere Anweisungen.
Ich gehe mal davon aus das wir nur ein Ziel brauchen.
Hab es bisher auch geschafft das 2 Spieler auf dem selben Feld enden. Aber der dritte will noch nicht. :evil:
Ich habe die oben schon einmal von mir erwähnte Variante gespielt. Noch eine Erklärung dazu. Ich hab im Uhrzeigersinn gespielt und wenn eine Figur auf ein besetztes Feld kam,
durfte die unten liegenden Figur im nächsten Zug nicht gezogen werden. Das hat bei 2 Varianten auch prima zu den "Würfeln" von Calu gepasst. Also die blaue musste 2x aussetzen.
Bei einer Variante kam es sogar zu dem Ergebniss 2 Spieler selbes Feld , bei der 2ten standen alle verschieden. :confused:

Tja vielleicht hab ich ja irgendwo nen Fehler drin !? :roll:

So GN8 Alor
Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist ! ~ Karl Valentin
KI 00519683
Benutzeravatar
Polgara
Forscher
Beiträge: 28
Registriert: 14.02.2011, 23:51
Geschlecht: weiblich
KI-Nummer: 3475417
Wohnort: NRW

#243 Re: So weit die Füße tragen!

Beitrag von Polgara » 23.07.2011, 01:51

Ich habe es auch mal probiert und bin tatsächlich bei einer Kombination nach sechs Runden auf einem Feld gelandet. :wink:
Die beiden "-" bei blau habe ich wie Alor als eine "0" interpretiert und wenn ein Spieler auf einem bereits besetzten Feld landete, setzte er eine Runde aus.
Spoiler: anzeigen
Was man jetzt mit "Balkon" anfangen kann weiß ich auch nicht. Schau doch mal ob sich nicht doch irgendwo ein Balkon findet.
Benutzeravatar
Calumarad
Forscher
Beiträge: 90
Registriert: 10.06.2011, 22:29
Geschlecht: weiblich

#244 Re: So weit die Füße tragen!

Beitrag von Calumarad » 23.07.2011, 17:56

Man das ist ja echt vertrackt.
Nachdem ich euch gestern so einen Durcheinander bereitet hatte, wollte ich mich heute mal zur Abwechslung nützlich machen.
Ich habe also Polgaras Vorschlag aufgegriffen und sozusagen als „Dritten Mann“ für das Spiel ein Foto aus der Kiste genommen. Meine Entscheidung war recht schnell getroffen. Das kleine Mädchen sah so nett aus und außerdem spielen Kinder ja bekanntlich lieber als Erwachsene (Ausnahmen bestätigen die Regel).
Tatsächlich haben „wir“ es dann auch, nach ein paar Runden, geschafft alle Spieler auf ein gemeinsames Feld zu ziehen.
Wie Polgara sind wir gemeinsam auf dem Balkon gelandet.
Hmh, Balkon…..
Wo könnte hier der Balkon versteckt sein. Ich bin dann erneut los, hab mir die „Zimmer“ alle noch mal gründlich angesehen. Wegen Geheimtüren und so…..
Und tatsächlich, der Hausherr steckt wahrlich voller Überraschungen.
Hinter einem Vorhang versteckt, ein kleiner Schalter und Tata: „Sesam öffne dich“, da stand ich auch schon auf dem Balkon.
Balkon.jpg
Balkon.jpg (38.52 KiB) 3938 mal betrachtet

Irgendwie will ich aber nicht glauben, dass der Balkon das Ziel meiner Reise sein soll….Endstation Balkon?
Hier ist nichts außer einer schönen Aussicht, die ist wirklich überwältigend, dass muss ich jetzt mal zugeben. Aber sonst, keine Leiter nach unten, kein magisches Buch…..
Mhm…Vielleicht gibt es ja noch eine andere Lösungsvariante, ich werde also EDDI Bär nochmal überreden müssen eine weitere Runde mitzuspielen.
Er war schon nach dem ersten Mal nicht sonderlich begeistert. Er dachte wir hätten geschummelt. Schließlich musste er zweimal aussetzen. Selbst Schuld: Wer wollte denn unbedingt die Farbe Blau……
Benutzeravatar
Moni
Forscher
Beiträge: 572
Registriert: 30.03.2004, 17:51
KI-Nummer: 132380
Wohnort: Schweiz
Alter: 50
Kontaktdaten:

#245 Re: So weit die Füße tragen!

Beitrag von Moni » 23.07.2011, 19:06

Hmm, mir ist ein Rätsel, wie Polgara auf Balkon gekommen ist.
Ich lande ganz woanders, hab dabei aber auch strikt auf die Regeln geachtet...
Wenn Blau aussetzen muss, aber allein auf nem Feld steht, kann doch was nicht stimmen, oder?
Also hab ich meine Figuren wie in der Heckflosse gezeigt aufgestellt und hab die Züge nachgespielt.
Ich bin zu einem eindeutigen Zielfeld gekommen, allerdings nicht auf den Balkon.
Heckflosse: anzeigen
Lösungsweg.gif
Gruss DerMoni Bild
Besucht doch mal mein URU-Reich:
http://www.csjs.ch/uru
Benutzeravatar
D'n Alor
Forscher
Beiträge: 872
Registriert: 21.07.2007, 17:44
KI-Nummer: 519683
Wohnort: Nord-Ost Mittelfranken
Alter: 56

#246 Re: So weit die Füße tragen!

Beitrag von D'n Alor » 24.07.2011, 12:07

Ich hab es auch geschafft alle 3 auf einem Feld enden zu lassen.
Bin aber auch nicht auf dem Balkon gelandet.
Ich weiss aber auch nicht wie Calu von ihrem jetzigen Ort dort hin kommen soll.
Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist ! ~ Karl Valentin
KI 00519683
Benutzeravatar
Calumarad
Forscher
Beiträge: 90
Registriert: 10.06.2011, 22:29
Geschlecht: weiblich

#247 Re: So weit die Füße tragen!

Beitrag von Calumarad » 24.07.2011, 19:31

Endlich geschafft. Ist ja einfach prima! Und da sagt einer das Spiele spaß machen sollen….Mit Eddi Bär war es der reinste Kampf.
Aber nachdem ich ihn mit viel Überzeugungskraft endlich doch noch dazu überreden konnte mir seine blaue Spielfigur zu überlassen, denn von seiner Startposition wollte er partout nicht wegrücken (sturer Bär), sind auch wir, wie Moni und Alor zu vor, am Ende vom Spiel auf ein und demselben Spielfeld gelandet. Und richtig, es war dieses Mal nicht der Balkon.
Ok, ich muss also zu dieser ominösen Burg, denn auf der Spielanleitung steht: …bla, bla…nach sechs Runden…bla, bla. Gehe dort hin für weitere Anweisungen…
Hmm, habe sie heute, ich meine die Burg, bei einem Blick durch das Teleskop entdeckt.
Calu Teleskop.jpg

Scheint auch eine Ortschaft drum herum zu liegen. Habe sogar so etwas wie ein Ortschild entdecken können. War aber nur schwer zu entziffern. Irgendwas mit Wind…. Vielleicht wieder dieser komische Name von dem Spielplan. Wie war der doch gleich?
Habe mal versucht ein Foto von dem Ortsschild zu machen, aber wie ihr euch denken könnt, ist das nichts geworden.
Calu Ortsschild.jpg
Calu Ortsschild.jpg (40.45 KiB) 3853 mal betrachtet
Wie auch, durchs Teleskop….
Mhm, sagt mir so ganz und gar nichts.
Wenn es denn ein Ort auf dieser meiner Welt ist, liegt er nicht in der Nähe meines Zuhauses.
Aber irgendetwas in mir sagt mir, das ich ganz knapp vor meinem Ziel bin…..
….Nun gut, habe mich also durch das Teleskop mal in der Umgebung umgesehen, später bin ich dann vor die Tür….
Ja ihr habt richtig gehört. Ich war draußen! Kaum zu glauben, aber wahr. Nein nicht wieder auf dem Balkon, richtig draußen, vor der Tür sozusagen.
Als ich die Verriegelung dieser Zimmertüre auf hatte, muss sich das gleich auf mehrere Türen im Flur ausgewirkt haben, dass war mir nur bisher nicht aufgefallen. Quasi so eine Art Zentralverriegelung diese Türe hier. Sage ja mit meinem „Mitbewohner“ stimmt irgendetwas nicht, der hat irgendein Problem, aber da soll sich jemand anderes drum kümmern.
Bin ja schließlich kein Psychoanalytiker oder so…. Aber das der mal auf die Couch gehört, steht fest….
Ok, dann werde ich mich nun also auf den Weg machen. Proviant habe ich ausreichend dabei. Konnte mir eine schöne lederne Umhängetasche von meinem „Mitbewohner“ borgen und sie randvoll mit Lebensmittel füllen. Ich denk, dass wird erst mal reichen. Wer weiß wie weit der Weg zur Burg von hier aus ist. Möglich, dass die Strecke sich doch eine Weile hinzieht und der Weg könnte unwegsamer sein, als man von hier erahnen mag. Vielleicht ein Tag vielleicht dauert es aber auch noch eine Woche bis ich am Ziel bin, wer kann das schon so genau sagen.
Ich hoffe nur mein Gönner vermisst die Umhängetasche nicht. Von den Lebensmitteln ganz zu schweigen.
Nicht, dass ihr denkt ich hätte mich hier gern bereichert. Normalerweise kann ich sehr gut zwischen mein und dein unterscheiden. Doch ich hoffe ihr stimmt mir zu, wenn ich sage: „Gewisse Umstände erfordern außergewöhnliche Maßnahmen.“ (so oder so ähnlich, bin schlecht im zitieren). Trotzdem plagt mich das schlechte Gewissen und ich habe mir etwas überlegt. Ich werde meinem Mitbewohner den kleinen EDDI Bär zum Dank für alles hier lassen. Ich denke er brauch ihn mehr als ich…..
Ich hoffe nur das war kein Fehler…..
EDDI Bär du fehlst mir jetzt schon...

Vielleicht kann ich die Tasche ja später einmal zurückschicken. Da fällt euch bestimmt auch noch etwas Passendes zu ein…..

….So, ich denke, es wird Zeit. Sollte mich nun auf die Socken machen. Ich bin schon gespannt, was mich an diesem Ort und auf dieser Burg so alles erwartet.
Wieder ein Rätsel?
Ob ich dort endlich nach so langer Zeit auf ein menschliches Wesen treffe? Das wäre einfach großartig….
Also los…..
…..ok, noch ein letztes Mal zurückgeschaut, ach du herrliches Bett wie werde ich dich vermissen…..
….und dann wieder einmal auf ins Ungewisse.
Ist wohl mein Schicksal. Wer hätte das gedacht, dass sich mein Leben, nach einem Tag, der zunächst wie jeder andere begann, auf einen Schlag so verändern wird.
Nun ein Gutes hatte die Geschichte bisher, ich habe auf meinem Weg, obwohl er teilweise sehr hart und unwegsam war, viele nette Menschen kennen gelernt.
Man könnte sagen, wir sind so was wie Freunde geworden.
Auch wenn ich euch nicht persönlich kenne, sondern nur durch dieses Fotouhrdingsda….. ihr seid mir mittlerweile richtig ans Herz gewachsen. So nun ist es raus.
.….Mensch Calumarad jetzt wirst du aber schmalzig…ist doch keine Love Story…..
Also los jetzt. Auf ins Gefecht, und frei nach dem Motto: „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Oder Augen auf und durch.“
Calu Zimmer Ausgang Neu4.jpg


THE (vorläufiges) END :wave:
Benutzeravatar
Moni
Forscher
Beiträge: 572
Registriert: 30.03.2004, 17:51
KI-Nummer: 132380
Wohnort: Schweiz
Alter: 50
Kontaktdaten:

#248 Re: So weit die Füße tragen!

Beitrag von Moni » 24.07.2011, 19:56

Fein dass du es geschafft hast, Calumarad.
Wenn ich das verschwommene Ortsschild so anschaue, könnte man fast "Windischleuba" erahnen...
Wer weiss, vieleicht sieht man sich ja da? Zufälliger Weise bin ich nächstes Wochenende in der Gegend. ;-)

Ach ja, für alle, die das Spiel noch nicht gelöst haben, im Spoiler findet ihr die Lösung als kleine Animation.
Spoiler: anzeigen
Klick auf das Bild, um die Animation zu starten!
Spielweg.gif
Gruss DerMoni Bild
Besucht doch mal mein URU-Reich:
http://www.csjs.ch/uru
Benutzeravatar
BlackDragon
Forscher
Beiträge: 125
Registriert: 21.08.2008, 17:50

#249 Re: So weit die Füße tragen!

Beitrag von BlackDragon » 24.07.2011, 20:53

Toll, dass Du es so weit geschafft hast. Ich hoffe der Weg wird nicht zu antsrengend für Dich und Du triffst nette Menschen an Deinem Ziel.

Viel Erfolg und viel Spaß wünscht
BlackDragon
:) :) Carpe Noctem :) :)
Benutzeravatar
D'n Alor
Forscher
Beiträge: 872
Registriert: 21.07.2007, 17:44
KI-Nummer: 519683
Wohnort: Nord-Ost Mittelfranken
Alter: 56

#250 Re: So weit die Füße tragen!

Beitrag von D'n Alor » 24.07.2011, 21:05

:klatschen: Glückwunsch Calu. Ich hoffe du hast dir genug zu Essen mitgenommen.
Und hoffentlich brauchst du keine 5 Tage bis zu deiner Burg. :wink:
Hab schon wieder ein Wappen gefunden. :D Aber kann es noch zu keinem Ort zuordnen.
Ein Familienwappen denke ich nicht das es ist. Es besteht nur aus einem Schild, während Familenwappen meistens noch einen Helm dabei haben.
Hat irgendwas mit dem Bergbau in der Gegend zu tun.

Alor

Edit: 21:30 Hab das Wappen mit Hilfe von ShonFi gefunden. Altenburger Land
Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist ! ~ Karl Valentin
KI 00519683
Benutzeravatar
rosalinda2
Forscher
Beiträge: 45
Registriert: 08.09.2010, 18:42
Geschlecht: weiblich
Alter: 59

#251 Re: So weit die Füße tragen!

Beitrag von rosalinda2 » 25.07.2011, 15:03

Da freue ich mich richtig, Calumarad hat es geschafft :band:
Benutzeravatar
Polgara
Forscher
Beiträge: 28
Registriert: 14.02.2011, 23:51
Geschlecht: weiblich
KI-Nummer: 3475417
Wohnort: NRW

#252 Re: So weit die Füße tragen!

Beitrag von Polgara » 25.07.2011, 17:23

Super - sieht ja so aus als ob Du es bald geschafft hast. :feier:

Schön, dass eine wesentlich logischere Lösung gefunden wurde die dann auch weitergeholfen hat.
Eine gute Reise bis zum Ziel, ich hoffe Deine Schuhe halten den Marsch durch und Du triffst nette Menschen zum feiern am Ende :prost:
Benutzeravatar
Danina
Forscher
Beiträge: 185
Registriert: 10.02.2004, 20:54
KI-Nummer: 1417374
Wohnort: Schweiz
Alter: 57

#253 Re: So weit die Füße tragen!

Beitrag von Danina » 25.07.2011, 18:46

Endlich draussen! :freude:
Hoffentlich musst du nicht zu weit wandern. :gehen: Allerdings ist die Gegend eher eben, wenn du wirklich da gelandet bist, wo das Wappen herkommt. Das lässt mich hoffen, dass du bald jemanden findest, der dich mit nach Hause nimmt. :schlitten:

Aber willst du die geborgte Tasche wirklich wieder zurückbringen? Dein Vorgänger war ja nicht gerade mitteilsam und hilfreich.
Das Leben ist sinnfrei.
Benutzeravatar
Seppolo
Forscher
Beiträge: 384
Registriert: 05.02.2010, 16:23
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 132492
Wohnort: Mitte von Sachsen, 01665 Klipphausen
Alter: 31
Kontaktdaten:

#254 Re: So weit die Füße tragen!

Beitrag von Seppolo » 25.07.2011, 23:26

Schön das du es geschafft hast Calumarad. Ich hoffe das du auch die richtige Burg ansteuerst? :roll: Auf dem Ortsschild ist das ja nicht wirklich eindeutig zu erkennen. Denn auf einer Burg wird bestimmt kommendes Wochenende die Post abgehen. :wink: Wäre toll wenn du da hinkommen würdest.
„Myst will never forgotten“

filmschmiede's Tube Channel
Benutzeravatar
Calumarad
Forscher
Beiträge: 90
Registriert: 10.06.2011, 22:29
Geschlecht: weiblich

#255 Re: So weit die Füße tragen!

Beitrag von Calumarad » 01.08.2011, 20:43

Hallo? Hallo? Hört mich noch jemand. :?:
Wenn ja, muss ich unbedingt noch was los werden.
Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was mir an diesem Wochenende passiert ist. Wie auch, kann es selbst noch nicht so recht glauben.
Ok, ok, ich sprech mal wieder in Rätseln, typisch Calumarad. Also sollte ich mal lieber von Anfang an erzählen.
Wie ihr wisst bin ich, nachdem ihr genialer weise das mit der Burg herausgefunden hattet, sofort losgezogen um dort, wie aus der Nachricht der Spielanleitung zu entnehmen war, die nächsten Anweisungen zu bekommen. So weit so gut.
Mit Essen war ich ausreichend versorgt und nach den Nächten in diesem wunderbaren Bett, fühlte ich mich herrlich ausgeruht, ja man könnte beinah sagen, wie neu geboren, so dass der Marsch für mich ein Kinderspiel werden sollte.
Ok, auch wenn der Weg sich ein wenig hinzog und letztendlich doch länger als erwartet war, die Witterungsbedingungen immer mehr zu Wünschen übrig ließen, auf Deutsch gesagt, es wie aus Eimern goss, hatte ich auf meiner Wanderung dennoch ein fröhliches Liedchen auf den Lippen, denn mein Gefühl sagte mir: Calumarad, nicht verzagen es wird sich lohnen. Und meine Erwartungen sollten nicht enttäuscht werden. So kam ich dann endlich nach ca. einer Woche Fußmarsch, nass bis auf die Knochen, in dieser ominösen Burg an und wurde bereits am Eingangstor mit offenen Armen erwartet.
Menschen aus Fleisch und Blut, nach all dieser Zeit.
Nulpen hieß dieses sympathische Völkchen, wie sich später herausstellte. Aus dem Land Moul oder so, glaub ich zumindest, habe es nur am Rande aufgeschnappt, werde es später mal googeln denke ich…… Erdkunde war, wie auch Mathe nicht gerade meine Stärke. …..Nicht, dass ihr jetzt denkt, ich wäre in der Schule die reinste Niete gewesen, nein im künstlerischen Bereich und auch in Sport hatte ich immer gute Noten……auch Biologie hat mir gelegen, falls es jemand interessiert….
Ok, also weiter im Text. Nette Menschen wie MVetsch, Buralho, GaryMuc, Ordoka…..hmh, deren Eltern hatten wirklich Fantasie bei der Namensgebung, aber dass nur mal so am Rande……ok, also wo war ich stehengeblieben, ….Veralun und Madia, um nur einige ihrer Namen zu nennen, haben mich also aufgenommen, als sei ich eine von ihnen.
Es war, als ob jeder den anderen schon Jahrelang kannte. Wir verbrachten dann ein wunderbares Wochenende miteinander, lachten viel, ja und wir rätselten natürlich auch…. scheint irgendwie ein Hobby dieser „Nulpen“, wie ich sie hier mal nennen will, zu sein. Warum nicht, Calumarad, hab ich mir gedacht, ist mal was Anderes.
Rätsel lösen, ist nichts Verbotenes oder Anrüchiges und macht außerdem nicht dick, also habe ich mich nach kurzer Überredung an einem Kenkenrätsel versucht. Ohne Hilfe, gebe ich zu, hätte ich es nicht geschafft. Aber Teamwork wird heutzutage nicht nur im Berufsleben großgeschrieben. Wobei wir schon beinah beim eigentlichen Thema wären…..
Na ja, lange Rede, kurzer Sinn, es hatte mir gut gefallen und mein wirkliches Leben war plötzlich nicht mehr so wichtig. Gerade wollte ich mich damit abfinden, dass es jetzt immer so weiter gehen würde, da nahm das Geschehen, auch schon eine abrupte Wendung ein.
….Ok, also wie erkläre ich das jetzt….. nun, kurzgesagt, wir befanden uns alle in einem schönen altmodischen Zimmer dieser Burg, mitten in einer Rätselrunde, als ich auf einmal gefährlich nah an den, in diesem Raum seitlich platzierten, mannshohen Spiegel kam.
Im nächsten Moment hatte ich ein Glas Sekt in der Hand, umgeben von strahlenden Japanern.
Mein Chef legte mir wohlwollend die Hand auf meine Schulter und war voll des Lobes wegen meiner, wie er immer wieder betonte: hervorragenden Präsentation.
Ihr könnt euch vorstellen, was mir im ersten Moment durch den Kopf schoss: Hast du das nun alles nur geträumt Calumarad? Mensch hast du eine Fantasie. Bist wohl doch ein wenig überarbeitet. :überleg:
Klar hab ich mir das nicht anmerken lassen, die Präsentation war schließlich ein voller Erfolg, was wollte ich mehr. Nach der anschließenden Verabschiedung der Japaner, wollte ich nur noch eines: Nach Hause. Ich packte mir also meine Tasche aus meinem Büroschrank, um den Schlüssel für meinen Wagen herauszunehmen, da sah ich sie, die kleine FUDD……
Da war mir klar, dass alles war niemals ein Traum. Schnell schaute ich nach ob sie noch funktionierte und konnte sogar ein paar letzte Nachrichten abrufen.

Also ihr Nulpen, wo immer ihr jetzt seid und falls ihr mich noch hört. Ich hoffe wir bleiben in Verbindung…….
:wave:
Benutzeravatar
MalteS
Forscher
Beiträge: 121
Registriert: 17.05.2010, 08:36
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 3453116
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

#256 Re: So weit die Füße tragen!

Beitrag von MalteS » 05.08.2011, 14:06

Für alle, die gerne noch einmal das Rätsel in Ruhe durchsehen möchten habe ich es mal in einer langen Datei verpackt, welche alle Lösungswege zu den einzelnen Stationen enthält.

Viel Spaß damit ;)

P.S.: Und nicht vergessen, am kommenden Mittwoch läuft Ausgabe 2 des CT-Specials auf NULP Radio ;)
Dateianhänge
CT2011_Rätsel.doc
(4.42 MiB) 147-mal heruntergeladen
Bild
Antworten