Pergamente...

Hier ist der gesamte Verlauf des Community-Treffen aus dem Jahr 2010 enthalten.
Benutzeravatar
Mucol
Forscher
Beiträge: 2365
Registriert: 05.02.2004, 22:19
KI-Nummer: 157118
Kontaktdaten:

#16 Re: Pergamente...

Beitrag von Mucol » 25.07.2010, 22:57

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Jo, Martin - mach hinne - ich bin im Moment etwas ratlos, was wir besteuern können und hoffe auf jegliche Erkenntnis.
Mucol
Bild
Benutzeravatar
Cabal
Forscher
Beiträge: 26
Registriert: 12.02.2010, 13:05
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 396554
Wohnort: Garbsen
Alter: 51

#17 Re: Pergamente...

Beitrag von Cabal » 26.07.2010, 13:13

Hallo,
kenne diese Symbole als Runen. Die erste Rune bedeutet (wenn die Spitze nach oben zeigt) URUZ, steht für u und bedeutet Ur (Auerochse),
Vitalität, Körperkraft, Manifestation von Enegie.
Wenn die Spitze nach links zeigt und die Striche etwas kürzer wären, heisst die Rune KAUNAZ (k) bedeutet Kien (Fackel), Feuer, Erleuchtung,
Handwerkskunst, Reinigung.
Die zweite Rune müsste aufrecht stehen, ISA (i) (Eis), absolute Kälte, Reglosigkeit,Stille, Integrität, Beschränkung
Dritte Rune ist GEBO (g) GABE, Geben, Interaktion, Austausch von Energie.
Vierte Rune (wenn die Spitze nach oben zeigt: TIWAZ (t) TYR (Gottheit), Gerechtigkeit, Pflicht, moralische Stärke, Wille, Kontrolle der Gewalt.
Rune des TYR (Tiwaz).
Die fünfte "Rune" gibt es so nicht, wenn sie aufrecht stehen würde und noch ein Strich in der Mitte hätte, würde sie ELHAZ (-z) ELCH, Schutz,
insbesondere durch Ausnutzung natürlicher Kräfte, Tiere bedeuten.
Hoffe es hilft weiter...
Grüßle
Cabal
Never go down easy...
Benutzeravatar
Hamsta
Forscher
Beiträge: 4041
Registriert: 07.02.2004, 18:23
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 657726
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Alter: 43
Kontaktdaten:

#18 Re: Pergamente...

Beitrag von Hamsta » 26.07.2010, 13:48

Hier eine Auflistung der Waldläuferzeichen wie ich sie kenne:
http://www.vennfuessler.de/index.html?f ... k/weg.html
In MYST geht es darum in eine komplett andere Welt einzutauchen, dieser Welt erlauben deine eigene zu werden, sie zu erforschen damit du sie verstehst.
- Rand Miller
Benutzeravatar
D'n Alor
Forscher
Beiträge: 872
Registriert: 21.07.2007, 17:44
KI-Nummer: 519683
Wohnort: Nord-Ost Mittelfranken
Alter: 57

#19 Re: Pergamente...

Beitrag von D'n Alor » 26.07.2010, 18:15

Philipp schreibt ja, er kann sich noch an ein paar Zeichen erinnern. Aber ob er sich richtig erinnert?
Das mit den Runen ergibt ja erstmal keinen Sinn. Oder sehe ich da was falsch. Vielleicht gehts ja in die Richtung Pfadfinderzeichen.
Aber was nützt es uns wenn wir ein paar Zeichen haben und die in willkürlicher Reihenfolge!?
Also ich werde da noch nicht schlau draus.

:oops: :( Alor
Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist ! ~ Karl Valentin
KI 00519683
Philipp
Forscher
Beiträge: 55
Registriert: 22.07.2010, 08:58
Geschlecht: männlich

#20 Re: Pergamente...

Beitrag von Philipp » 26.07.2010, 18:40

Hallo Leute.

Ich bin heute nachmittag mal bei der Scheune von meinem Onkel gewesen und habe dort tatsächlich noch ein Pergament gefunden. Wir haben damals ja nur einen Teil umgebaut, aber in einem Bereich gibt es so einen doppelten Verschlag. Ich weiß auch nicht, wie ich es beschreiben soll... eine Wand unter der Treppe ist doppelt, dahinter ist ein Hohlraum. Balken als Träger drumherum, und das Ganze mit Holz vernagelt. Vielleicht war das ganz früher mal eine Kammer zum Lagern. Jedenfalls konnte ich ein Brett zur Seite schieben und hineinschauen, und nach vielen Versuchen, auf dem Bauch liegend, auch ein Foto machen. Das Blatt ist zwischen Latten einer Kiste im Verschlag eingeklemmt.

Mit der Hand kam ich nicht dran, wollte aber auch keine Bretter abreißen, da mein Onkel in Urlaub ist - der würde mir was erzählen, ich soll ja eigentlich nur die Blumen füttern und die Katzen gießen, bis sie wiederkommen.
Jedenfalls wollte ich euch das noch zeigen. Es ist eine Zeichnung drauf, die mir garnichts sagt. Vielleicht ist das eine Landkarte, wegen der Kompassrose?

Ich lese natürlich mit, was ihr hier so forscht; ich glaube, Pfadfindersymbole waren das nicht auf der verlorenen Karte. Die anderen Symbole sahen doch anders aus. Die Seite mit den Runen, die Susi gefunden hat, passt glaube ich schon viel besser. An dieses eckige B kann ich mich jedenfalls jetzt auch wieder erinnern, nachdem ich es auf der Wikipedia-Seite gesehen habe. Kann man denn aus ein paar Runen schon sinnvolle Sätze bilden, oder sind das doch nur Buchstaben? Auf dem ersten Zettel waren echt nicht viele Zeichen drauf. Cabal schreibt ja etwas von Bedeutungen der Zeichen... und dann gibt's auch noch unterschiedlich alte Versionen, bzw. je nach Volk. Oh Mann, ich hoffe ihr seid schlauer als ich mir grad vorkomme.

Gruß Philipp


Hier noch das Foto:
Bild
Benutzeravatar
Seppolo
Forscher
Beiträge: 384
Registriert: 05.02.2010, 16:23
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 132492
Wohnort: Mitte von Sachsen, 01665 Klipphausen
Alter: 32
Kontaktdaten:

#21 Re: Pergamente...

Beitrag von Seppolo » 26.07.2010, 21:30

Du sagst du hast das andere Pergament vor einem Höhleneingang gefunden? Nun das Pergament hier scheint wie du schon sagtest eine Landkarte oder so etwas zu sein, stimme ich dir auch voll und ganz zu.

Wo möglich gehört dies zu dem anderen Pergament und das ist eine Wegbeschreibung durch diese Höhle. :wink:
Vielleicht ist es auch ein alter Stollen? Wir müssen mal alle zu dir kommen und dann untersuchen wir das alles mal.
Von Forum aus hier kann man echt wenig für dich tun. Das muss man mal Live vor Ort sehen.

Gruesse
„Myst will never forgotten“

filmschmiede's Tube Channel
Benutzeravatar
susi
Forscher
Beiträge: 1031
Registriert: 06.02.2004, 13:14
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Alter: 45
Kontaktdaten:

#22 Re: Pergamente...

Beitrag von susi » 26.07.2010, 21:54

Wau Cabal, echt tolle Möglichkeiten an Übersetzung die du da zusammengestellt hast. Vermutlich brauchen wir aber noch mehr Materialien um wirklich sicher sein zu können welche dieser Schriftarten nun definitiv in Frage kommt. Aus dem was bisher an Material da ist bekomme ich zu mindestens nichts Sinnvolles zusammen :oops:

Auf Grund der Diagnose die Thoro zum Alter des Schriftzuges gemacht hat tippe ich allerdings auf eine der Jüngeren Schriftarten.

Zur Karte: Könnte eine Gegend sein oder die Grobe Zeichnung vom inneren eines Schlosses/ Burg ( da scheinen drei Türme eingezeichnet zu sein- Runder Kreis mit einigen Stufen )

Für mich bleibt es spannend und ich hoffe das Phillip schön die Augen aufhält und vielleicht noch etwas findet. Wühl alles durch und schau in jede kleine Ritze die da ist. Dein Onkel wird es auf Grund der bisherigen Funde schon verstehen :lol: :mrgreen:

Gruß Susi
Ein neues Abenteuer wartet auf uns. Denn, das Ende ist doch noch nicht geschrieben.Bild
FFA Forum
Susis Blog
Philipp
Forscher
Beiträge: 55
Registriert: 22.07.2010, 08:58
Geschlecht: männlich

#23 Re: Pergamente...

Beitrag von Philipp » 28.07.2010, 12:04

Hallo.

Ich war heute nochmal bei der Höhle (es war trocken diesmal, und heller), weil ich neugierig war. Als ich ankam, habe ich mich erstmal ziemlich gewundert, weil das Tor offen war! Ich dachte erst, Angestellte der Gemeinde überprüfen was drin, aber ich habe keine Fahrzeuge im Wald gesehen... und obwohl ich mich so etwa eine Viertelstunde vor dem Eingang herumdrückte, kam auch keiner raus. Dann bin ich mal rein.

Das war vielleicht seltsam dort. Andere Höhlen, die ich kenne, sind meist breiter als hoch, und irgendwie, naja, zufällig, ausgewaschen von alten Wasserläufen. Diese aber war so gleichmäßig und hatte ziemlich gerade Wände, als hätte eine Maschine einen Tunnel gegraben. Und die Wände waren seltsam glatt, als wäre das Gestein nicht mechanisch herausgebrochen, sondern weggeschmolzen worden.

Ich habe mich ungefähr 30 Meter hineingetraut; das wirklich Merkwürdige war, dass es dort nicht ganz dunkel wurde. Es war nicht richtig hell, und es waren auch keine Lampen da, aber ich konnte etwas sehen. Es schien mir, als würde die dunstige Luft selbst Licht abgeben. Zum Glück habe ich mein Handy immer dabei, das habe ich dann schnell mal eingeschaltet, um die Wandstruktur und den Nebel auf Video zu filmen - hinterher glaubt einem sowas sonst eh keiner.

Gerade wollte ich schon umkehren, weil es echt schaurig dort war, und ich wollte auch nicht, dass jemand das Tor abschließt und mich einsperrt, als mir etwas an der Wand auffiel. Die paar Schritte bin ich dann noch hingegangen, und hab das auch aufgenommen. Mann, da waren dieselben Symbole wie auf dem Zettel aus der Scheune, aber diesmal auf einer Steintafel. Das ist auch auf dem Video drauf.
Dann bin ich dort abgehauen.


Ich würde euch das Video gerne zeigen, weiß aber nicht, wie ich das machen kann. Kann ich das auch ins Forum hochladen, oder habt ihr andere Vorschläge, wo ich es hintun kann?

YouTube möchte ich nicht, ich habe erstens keinen Account dort, und die Qualität ist meist nicht gut; man kann auf dem Video eh schon nur mit Mühe noch was erkennen.

Gruß Philipp
Benutzeravatar
Seppolo
Forscher
Beiträge: 384
Registriert: 05.02.2010, 16:23
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 132492
Wohnort: Mitte von Sachsen, 01665 Klipphausen
Alter: 32
Kontaktdaten:

#24 Re: Pergamente...

Beitrag von Seppolo » 28.07.2010, 13:30

Mmmmm, ich wuesste nichts besseres außer YouTube. Und da hat YouTube schon eine relative gute Quali zu den Videos die man da Hochläd.
Es gibt noch MyVideo. Find ich persönlich aber nich so toll!

Einen Acount bei YouTube zuerstellen geht aber schnell und einfach. Also ich kann nur YouTube empfehlen! Was anderes fällt mit da nicht ein. Oder gibt es noch andere Videoportale außer MyVideo und YouTube?

Ich suche ja auch selber noch nach ein Videoportal wo man Filme in voller länge und in guter Quali einstellen kann. Gibt es überhaupt so etwas? Wäre auch bereit dafür einen Beitrag zu zahlen. Also wer so etwas kennt, kann es bei Gelegenheit nennen?

Grüße, Seppolo
„Myst will never forgotten“

filmschmiede's Tube Channel
Benutzeravatar
susi
Forscher
Beiträge: 1031
Registriert: 06.02.2004, 13:14
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Alter: 45
Kontaktdaten:

#25 Re: Pergamente...

Beitrag von susi » 28.07.2010, 14:02

Also für den Fall das die Admins hier oder jemand anderes keine Möglichkeit haben könnte ich das Video im FFa Forum hochladen und hier verlinken . Muss leider bald zur Arbeit aber bin so gegen 21 Uhr wieder da ( Wie soll ich jetzt nur aufmerksam arbeiten vor lauter Neugierde auf das was ich da zu sehen bekomme :lol: )

Gruß Susi

YouTube und co sind zwar gut aber dieses Video ist ja eher Forenintern und kaum von Interesse für die Ganze Welt. Stell dir die Massen an Leuten vor die dann eventuell auch Neugierig werden und auf eigene Faust Forschen wollen :mrgreen:
Ein neues Abenteuer wartet auf uns. Denn, das Ende ist doch noch nicht geschrieben.Bild
FFA Forum
Susis Blog
Benutzeravatar
Tachzusamm
Forscher
Beiträge: 624
Registriert: 21.08.2005, 20:56
KI-Nummer: 602079
Wohnort: Dortmund
Alter: 56

#26 Re: Pergamente...

Beitrag von Tachzusamm » 28.07.2010, 14:26

Hallo Philipp,

tolle Funde hast Du da gemacht. Sehr interessant. Bisher wusste ich bloß noch nichts beizusteuern, da mir das alles noch ziemlich zusammenhanglos vorkommt. Was soll man da entschlüsseln?

Aber das Video würde ich ja gerne sehen.
Wie groß ist das Video denn? Wenn es vielleicht in eine Mail passt, könntest Du es mir zumailen, und ich packe es dann auf einen Server, von dem sich das dann alle Forenuser hier wieder herunterladen können.

Ich habe Dir mal eine PN mit meiner E-Mail-Adresse geschickt.

Tach
Forscher haben herausgefunden, sind dann aber wieder hineingegangen.
Philipp
Forscher
Beiträge: 55
Registriert: 22.07.2010, 08:58
Geschlecht: männlich

#27 Re: Pergamente...

Beitrag von Philipp » 28.07.2010, 14:44

Ach, so groß und lang ist das Video nicht, ich habe es ja nur mit dem Handy gemacht.
Ich könnte es auch durch einen Encoder schicken, vielleicht DivX oder xvid, dann sind es so etwa 10 MB, denke ich, dann passt es.

Warte dann mal auf email...
Ach so, PN. Ja, ist angekommen.
Dann schicke ich es jetzt auf die Reise.

Gruß Philipp
Benutzeravatar
Tachzusamm
Forscher
Beiträge: 624
Registriert: 21.08.2005, 20:56
KI-Nummer: 602079
Wohnort: Dortmund
Alter: 56

#28 Re: Pergamente...

Beitrag von Tachzusamm » 28.07.2010, 17:07

:shock:
Forscher haben herausgefunden, sind dann aber wieder hineingegangen.
Philipp
Forscher
Beiträge: 55
Registriert: 22.07.2010, 08:58
Geschlecht: männlich

#29 Re: Pergamente...

Beitrag von Philipp » 28.07.2010, 17:14

Da bin ich wieder.
Danke für die Unterstüzung beim Video und für's Hochladen auf einen Server.
Tachzusamm hat mir einen Link geschickt, den ich euch jetzt hier posten soll. Ich hoffe, ihr könnt das Video sehen.

Die Tafel hing sehr hoch, und weil ich es nicht richtig sehen konnte, bin ich ein paarmal hochgehüpft, um vielleicht einen guten Ausschnitt zu erwischen. Tut mir leid, dass es teilweise etwas verwackelt ist, weil ich so aufgeregt war.

http://www.texturu.de/share/Philipp/AVI ... e-xvid.avi

Bin gespannt, ob ihr damit etwas anfangen könnt.

Gruß Philipp
Benutzeravatar
Moni
Forscher
Beiträge: 572
Registriert: 30.03.2004, 17:51
KI-Nummer: 132380
Wohnort: Schweiz
Alter: 51
Kontaktdaten:

#30 Re: Pergamente...

Beitrag von Moni » 28.07.2010, 18:20

Hi Philipp
Ist ja eine Interessante Tafel, die du da gefunden hast.
Ich hab mal ein Standbild der Tafel photografiert, per Bildbearbeitung besser lesbar gemacht und leicht vergrössert.
Ich werd zwar daraus nicht schlau, aber bestimmt können andere Forscher hier damit was anfangen!
Gruss DerMoni Bild
Dateianhänge
Tafel.jpg
Besucht doch mal mein URU-Reich:
http://www.csjs.ch/uru
Benutzeravatar
Thoro
Forscher
Beiträge: 1494
Registriert: 23.09.2004, 14:43
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 529779
Wohnort: Duisburg
Alter: 37
Kontaktdaten:

#31 Re: Pergamente...

Beitrag von Thoro » 28.07.2010, 21:23

Mein erster Transkriptionsversuch:

PDF-Version
OpenDocumentText-Version

Zwei Zeichen konnte ich nicht als Runen identifizieren (transkripiert als 1 und 2). Verbesserungsvorschläge und Korrekturen bitte melden.

Auffällig ist, dass verhältnismäßig wenig voneinander verschiedene Runen eingesetzt werden, also ein kleiner Zeichenvorrat besteht. Das lässt meines Erachtens darauf schließen, dass die Runen keinen Text bilden.
Sarkasmus ... wie originell.
Antworten