Uru in 3D (Stereoskopie, Anaglyph & Co.)

Hier werden alle grundsätzlichen und technischen Anforderungen und Probleme zu Myst Online: Uru Live diskutiert.
Antworten
Benutzeravatar
Locutus
Forscher
Beiträge: 3132
Registriert: 23.05.2007, 17:26
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 626986
Wohnort: Mitteldeutschland
Alter: 40
Kontaktdaten:

#1 Uru in 3D (Stereoskopie, Anaglyph & Co.)

Beitrag von Locutus » 04.11.2012, 13:29

Moin Moin!

Ich hoffe es passt hier ins Unterforum!?

Uru als 3D Spiel ist ja selbst schon eine feine Sache. Die Gretchenfrage lautet: Kann das schon alles gewesen sein? Gibt es da sonst nichts mehr?

Ein interessantes, aber auch schon uraltes Spielzeug/Feature ist die Darstellung vom räumlichem Sehen. Kennt man von Jahrmärkten und diesen "Guggkästen".

Das einfachste Verfahren ist wohl das "Anaglyphenverfahren". Dazu benötigt man einfach nur eine bestimmte Farbbrille. Kann man selbst basteln, oder man findet sie als Beilagen in Zeitschriften, DVD-Beigaben etc.

Erstmal der obligatorische schlaue Verweis zu Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Anaglyph_3D

Nun zu den Details ...

Kann ich das auch für Uru nutzen?

Logo!

Und wie?

Zeitgenössische Grafikkarten bieten dieses Feature schon von Haus aus an. Hier ein Beispiel meiner NVIDIA Karte ... Punkt Steroskopische 3D-Funktion
Klicke hier um das BIld anzusehen: anzeigen
Bild
Es geht aber auch umständlicher, z.B. mit diesem Tool: http://www.iz3d.com/howitworks

Schaut dann in den Einstellungen so aus ... Kann man je nach Bedarf und den technischen Voraussetzungen anpassen.
Klicke hier um das Bild anzusehen: anzeigen
Bild
Es geht noch einfacher, allerdings umständlicher ...

Man macht nichts anderes, als 2 Bilder augengerecht zu erstellen. Bild 1 wie gewohnt und Bild 2 etwas weiter links oder rechts. In Uru hieße das z.B. auf einer gedachten Linie, einen Schritt nach links. Die rund 6 cm wie bei der üblichen Verfahrensweise, muss man hier auf 3D abschätzen.
Für einfache Videos aus einem Blickwinkel, verfährt man ebenso.

Anschließend vereint man beide Bilder/Videos und wandelt die mittels Tools in ein Anaglyphenbild/video um.

Beispieltools

Für Bilder: http://www.hdtvtotal.com/module-pageset ... d-862.html
Für Videos: http://stereo.jpn.org/eng/stvmkr/index.html

Wer gerade zufällig eine red/cyan Brille zur Hand haben sollte, isch hab da mal wat vorbereitet ...
Bild 1 Great Tree Pub: anzeigen
Bild
Bild 2 Ercana: anzeigen
Bild
Fürs bewegte Bild: http://youtu.be/KStyasCLCfg

Biser hab ich es u.a. mit Myst Online: Uru Live again, Uru "Offline", Star Trek Online und The ELder Scrolls getestet. Funktioniert prima und ist mal was anderes fürs Auge. Okay, wenn ich zulange schaue, bekomme ich Kopfschmerzen. Muss wohl jeder selbst wissen, ob, wie und wie viel er/sie/es verträgt.

Natürlich kommt es auch auf die Qualitäten an. Hier nochmal ein anderes (non Uru) Beispielvideo: http://www.youtube.com/watch?v=7pA6CvF4BEU

Das Problem was ich bei Uru hatte war die Funktionalität der KI. Man musste auf das klicken, was man gar nicht sieht! :staun:

Fazit: Nettes zeitegnössisches Spielzeug. Endlich sieht man die Umgebung auch mal "real". :D

Ich würde mich freuen wenn jemand diese und jene Erfahrungen gesammelt hat und diese hier mitteilt. Es gibt ja noch dutzend andere Verfahren der räumlichen Darstellung ...
"Qualität schreibt man mit mYst, oder würdest du für die fatale Schreibverschreibung haften wollen? ... Ich rauche nur URU, denn was anderes kommt bei mir nicht in die Tüte!"

:clever:
Antworten