PhysX und ATI Grafikkarte

Hier werden alle grundsätzlichen und technischen Anforderungen und Probleme zu Myst Online: Uru Live diskutiert.
Antworten
Benutzeravatar
Elma
Forscher
Beiträge: 21
Registriert: 30.12.2009, 17:18
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 1423146

#1 PhysX und ATI Grafikkarte

Beitrag von Elma » 13.09.2010, 21:51

Hallo

In meinem Notebook ist eine ATI-Grafikkarte verbaut. Nun funktioniert ja bekanntlich PhysX mit einer ATI Grafikkarte (noch) nicht. Das Installationsprogramm will mir jetzt jedoch bei der Installation von MO-UL again ein neueres PhysX "unterjubeln", was sich logischerweise nicht ausführen lässt. Wie beende ich nun die Installation erfolgreich ohne dieses PhysX? :?
Zuletzt geändert von Elma am 16.09.2010, 18:34, insgesamt 2-mal geändert.
Es grüsst
El Condor und
Ma nauka
Benutzeravatar
Burli
Forscher
Beiträge: 130
Registriert: 04.09.2004, 07:04
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 133897
Wohnort: Karlsruhe

#2 Re: PhysX und ATI Graphikkarte

Beitrag von Burli » 13.09.2010, 22:58

Hallo Elma,

da gibts keine Probleme. Wenn man eine ATI Karte hat kann man auch PhysX nutzen, nur daß dafür dann nicht die Grafikkarte sondern die CPU belastet wird.


Gruß
Burli
Lesen schadet der Dummheit. :ermahn:
diafero
Forscher
Beiträge: 150
Registriert: 01.04.2007, 10:56

#3 Re: PhysX und ATI Graphikkarte

Beitrag von diafero » 14.09.2010, 17:24

MOUL nutzt ohnehin immer die CPU und niemals die GPU zur Physikberechnung.
Ich werde PNs in diesem Forum vermutlich nicht bemerken. Du kannst mich via E-Mail erreichen: "diafero arcor de" (mit At und Punkt an der richtigen Stelle).
Benutzeravatar
Thoro
Forscher
Beiträge: 1494
Registriert: 23.09.2004, 14:43
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 529779
Wohnort: Duisburg
Alter: 36
Kontaktdaten:

#4 Re: PhysX und ATI Graphikkarte

Beitrag von Thoro » 14.09.2010, 19:58

Das hatte mich auch erst stutzig gemacht, diafero. Allerdings habe ich dann gelesen, dass neuere nVidia-Grafikkarten wohl die Physx-PPU mit an Board haben.
Sarkasmus ... wie originell.
Benutzeravatar
Elma
Forscher
Beiträge: 21
Registriert: 30.12.2009, 17:18
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 1423146

#5 Re: PhysX und ATI Graphikkarte

Beitrag von Elma » 14.09.2010, 20:16

Offensichtlich habe ich mich zuwenig klar ausgedrückt.
da gibts keine Probleme. Wenn man eine ATI Karte hat kann man auch PhysX nutzen, nur daß dafür dann nicht die Grafikkarte sondern die CPU belastet wird.
PhysX ist ein Produkt von nVidia und lässt sich auf einem PC mit einer verbauten ATI-Karte bis zum heutigen Tag nicht installieren!

Bei der Installation von MO-UL again - also der online Version von URU - wird die Installation von PhysX verlangt (was ja eben wegen der ATI-Karte nicht möglich ist) oder aber die Installation (bereits hinter dem Login!) per Mausklick auf "Nein" abbrechen! Was nun? Soll ich aus dem MO-UL Verzeichnis einfach das PhysX.setup löschen? :?

MOUL nutzt ohnehin immer die CPU und niemals die GPU zur Physikberechnung.
MO-UL offline lässt sich zwar installieren, verweigert aber den Betrieb im Vollbildmodus. Das heisst, installiert wird wunderschön im Vollbildmodus, im Spiel jedoch habe ich links und rechts dicke scharze Balken. Weder der Kompatiblitätsmodus noch eine Anpassung der Bildschirm-Auflösung (Standard 1980 x 1080) noch die Grafikanpassung im Spiel ändern daran etwas.

Dies scheinen zwei unterschiedliche Probleme zu sein; haben aber möglicherweise doch einen Zusammenhang.
Es grüsst
El Condor und
Ma nauka
diafero
Forscher
Beiträge: 150
Registriert: 01.04.2007, 10:56

#6 Re: PhysX und ATI Graphikkarte

Beitrag von diafero » 14.09.2010, 21:27

Das hatte mich auch erst stutzig gemacht, diafero. Allerdings habe ich dann gelesen, dass neuere nVidia-Grafikkarten wohl die Physx-PPU mit an Board haben.
Ja, aber auch die werden nicht genutzt (das sind Teile der GPU, die umfunktioniert werden, so weit ich weiß). Nur dass ein Programm die PhysX-Bibliothek benutzt, heißt nicht, dass es auch PhysX-Hardware-Beschleunigung nutzt - nicht mal, wenn diese verfügbar ist.
PhysX ist ein Produkt von nVidia und lässt sich auf einem PC mit einer verbauten ATI-Karte bis zum heutigen Tag nicht installieren!
Main Laptop hat eine Grafikkarte von ATI und MOUL läuft dort, sogar unter Linux, völlig problemlos. Andere nutze Intel-Grafikkarten, die in MOUL endlich gut funktionieren. Der PhysX-Installer, den MOUL mitliefert, ist völlig unabhängig von der Grafikkarte. Klicke also doch einfach mal nicht auf "Nein", sondern installiere PhysX.
MO-UL offline lässt sich zwar installieren, verweigert aber den Betrieb im Vollbildmodus. Das heisst, installiert wird wunderschön im Vollbildmodus, im Spiel jedoch habe ich links und rechts dicke scharze Balken. Weder der Kompatiblitätsmodus noch eine Anpassung der Bildschirm-Auflösung (Standard 1980 x 1080) noch die Grafikanpassung im Spiel ändern daran etwas.
Was, bitte, ist MOUL offline...?
Ich werde PNs in diesem Forum vermutlich nicht bemerken. Du kannst mich via E-Mail erreichen: "diafero arcor de" (mit At und Punkt an der richtigen Stelle).
Benutzeravatar
Elma
Forscher
Beiträge: 21
Registriert: 30.12.2009, 17:18
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 1423146

#7 Re: PhysX und ATI Graphikkarte

Beitrag von Elma » 14.09.2010, 22:13

Hallo Diafero

Wenn ich auf "Ja" klicke, um PhysX zu installieren, erscheint "bitte warten, PhysX wird installiert....und installiert.....und installiert. Und wenn ich die Installation nicht gewaltsam abbrechen würde, so wäre es jetzt noch am installieren. :roll:
Was, bitte, ist MOUL offline...?
Verflixt, da habe ich einen Mist zusammen geschrieben! :oops:
Ich meinte natürlich The deep Island. Das läuft, jedoch nicht ganz im Vollbildmodus.
PhysX ist ein Produkt von nVidia und lässt sich auf einem PC mit einer verbauten ATI-Karte bis zum heutigen Tag nicht installieren!

Diese Aussage wird mir in mehreren einschlägigen Foren (Computerworld, etc.) bestätigt.

Btw
Ich habe beide Versionen auf je eine eigene Partition installiert, resp. MO-ULagain installieren wollen.
OS Win7 64bit.

Auf einem anderen PC mit OS Win7 32bit mit einer nVidia Grafikkarte läuft alles problemlos.... :?
Es grüsst
El Condor und
Ma nauka
Benutzeravatar
Thoro
Forscher
Beiträge: 1494
Registriert: 23.09.2004, 14:43
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 529779
Wohnort: Duisburg
Alter: 36
Kontaktdaten:

#8 Re: PhysX und ATI Graphikkarte

Beitrag von Thoro » 14.09.2010, 22:57

Ich kann mich nur diafero anschließen. Ich habe MOUL bislang auf drei verschiedenen Rechnern installiert gehabt, die alle einen ATI-Grafikchip haben, einer davon ein Laptop. Und auf allen lief die Physx-Engine problemlos. Ich glaube also nicht, dass es ein Hardware-Problem ist. Könnte es vielleicht am 64-bit OS liegen? (Sollte ja aber eigentlich schon längst jemand ähnliche Probleme gemeldet haben.) Oder liegt es vielleicht an fehlenden Schreibrechten?
Sarkasmus ... wie originell.
Benutzeravatar
Burli
Forscher
Beiträge: 130
Registriert: 04.09.2004, 07:04
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 133897
Wohnort: Karlsruhe

#9 Re: PhysX und ATI Graphikkarte

Beitrag von Burli » 14.09.2010, 23:50

Elma hat geschrieben: Wenn ich auf "Ja" klicke, um PhysX zu installieren, erscheint "bitte warten, PhysX wird installiert....und installiert.....und installiert. Und wenn ich die Installation nicht gewaltsam abbrechen würde, so wäre es jetzt noch am installieren. :roll:
Hallo Elma,
du mußt PhysX mit Adminrechten installieren, sonst geht's nicht und er installiert und installiert.......
Gruß
Burli
Lesen schadet der Dummheit. :ermahn:
Benutzeravatar
Tachzusamm
Forscher
Beiträge: 624
Registriert: 21.08.2005, 20:56
KI-Nummer: 602079
Wohnort: Dortmund
Alter: 56

#10 Re: PhysX und ATI Graphikkarte

Beitrag von Tachzusamm » 15.09.2010, 11:52

Um hier mal etwas Licht ins Dunkel zu bringen und um eventuelle Bedenken zu zerstreuen:

Der "PhysX" genannte Beschleuniger war ursprünglich eine Entwicklung des Chipherstellers Ageia. Es handelte sich um um eine Zusatz-Einsteckkarte, die einen Prozessor (Grafikbeschleuniger) enthielt. Zu der Zeit, als MOUL entwickelt wurde, gab es ebenfalls nur diese PhysX-Beschleunigerkarte von Ageia; um allerdings auch Spiele auf Computern ausführen zu können, die über eine solche Karte nicht verfügten, wurde meist eine Software-Emulation mitgeliefert, die dann grundlegende Funktionen der PhysX-Engine in Software ausführten, d.h. auf der CPU liefen. Der Vorteil war, dass die Spiele selbst sich nicht groß darum kümmern mussten, ob nun eine Beschleunigerkarte vorhanden war oder nicht; um die Unterscheidung kümmerte sich der PhysX-Treiber, der dann die Funktionen entweder emulierte oder an vorhandene Hardware weiterreichte.

Erst seit 2008, also als MOUL schon gar nicht mehr von Cyan weiterentwickelt wurde, übernahm der Hersteller nVidia die Technologie von Ageia (genauer gesagt, er übernahm die gesamte Firma) und integrierte die Funktionen in ihr CUDA-System. Somit sollte die Installation der PhysX-Engine auf Computern mit ATI-Grafikkarten gar keine Schwierigkeiten machen können, da die bei MOUL mitgelieferten, alten PhysX-Treiber noch gar keine Ahnung davon haben, dass die Hardware-Beschleunigung jetzt in manchen nVidia-Karten zur Verfügung steht.
(Bemerkung: Die Treiber *sind* die alten, auch wenn sie auf eurer Festplatte natürlich das Datum eurer Installation tragen.)

Nebenbei, URU:ABM nutzte noch die Havok-Engine; der Übergang zu PhysX wurde erst mit MOUL vollzogen.

Ob die gepatchten URU-Versionen, mit denen der Deep Island Shard arbeitet, allerdings bereits PhysX benötigen oder verwenden, darüber habe ich keine Informationen - ich vermute aber nein, da die nötigen Änderungen recht komplex wären. Diafero könnte dazu sicher mehr sagen.
Forscher haben herausgefunden, sind dann aber wieder hineingegangen.
diafero
Forscher
Beiträge: 150
Registriert: 01.04.2007, 10:56

#11 Re: PhysX und ATI Graphikkarte

Beitrag von diafero » 15.09.2010, 12:05

Allerdings nutzt MOUL auch dann keine Ageia-Karte, wenn sie verfügbar ist - zumindest wurde mir das oft so erklärt, von Leuten, die in die Engine schauen ;-) . Offenbar muss das getrennt aktiviert werden.

Deep Island nutzt Havok, die POTS-Engine ist dort (nahezu) unverändert. Allerdings unterstützt das alte Spiel keine Breitbild-Auflösungen - zumindest nicht ohne Tricks: Vielleicht hilft dir diese Anleitung weiter.
Ich werde PNs in diesem Forum vermutlich nicht bemerken. Du kannst mich via E-Mail erreichen: "diafero arcor de" (mit At und Punkt an der richtigen Stelle).
Benutzeravatar
Elma
Forscher
Beiträge: 21
Registriert: 30.12.2009, 17:18
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 1423146

#12 Re: PhysX und ATI Graphikkarte

Beitrag von Elma » 15.09.2010, 21:34

Danke erstmals an alle, die mich hier mit ihren Anregungen und Berichten unterstützen. :)
Ich komme leider erst am Wochenende wieder dazu, dies alles in Ruhe anzugehen. Ich werde euch aber über den Erfolg (oder Misserfolg) informieren. Dass es nicht an der ATI-Karte liegen kann, ist schon mal beruhigend. :) Bleiben also noch die Adminrechte. :wink:
Es grüsst
El Condor und
Ma nauka
Benutzeravatar
Elma
Forscher
Beiträge: 21
Registriert: 30.12.2009, 17:18
Geschlecht: männlich
KI-Nummer: 1423146

#13 Re: PhysX und ATI Grafikkarte

Beitrag von Elma » 16.09.2010, 19:00

Sodele; der Whitescreenmodus konnte erfolgreich eingebaut werden. 8)
Ein grosses Dankeschön hierfür an Diafero und old Wolle für die Anleitung / Uebersetzung.

In der Angelegenheit mit MO-ULagain haben wir umdisponiert:
Das funktionierende URU-Depp Island erhält die Exklusivrechte auf dem Notebook und MO-ULagain wird auf einen Desktop-PC "verbannt." :D Dort ist diese Version unter Win7 32bit bereits erfolgreich installiert und erforscht. An Stelle all der mühsamen Trockenübungen an einem zickigen System haben wir nun wieder viiieel mehr Zeit und Musse zum Erkunden weiterer Welten :lol:
Es grüsst
El Condor und
Ma nauka
Antworten