Die Relyimah der D'ni

Das lokale In-Cavern-Forum. Hier wird sich aus Storyperspektive über Myst Online: Uru Live ausgetauscht.
Antworten
Benutzeravatar
Marck
Forscher
Beiträge: 857
Registriert: 09.02.2004, 21:04
KI-Nummer: 48956
Kontaktdaten:

#1 Die Relyimah der D'ni

Beitrag von Marck » 01.09.2007, 10:30

Aus Anlass der Diskussion über die Illusionisten und die Relyimah, die sich bei den Vortragsthemen entwickelt hat, hier nun einige Zitate und Anmerkungen zu diesem Thema.

Aus dem DRC-Dokument über König Lemashal:
So, in 3961 Lemashal, with quite a bit of trouble, forced the establishment of the Minor Guild of Illusionists. It was not a Guild that most found necessary but, Lemashal argued, that neither was the Guild of Actors, Painters, or Musicians; it was entertainment, of which illusion was a valid form*. Ironically, it was later discovered that the establishment of the Guild was an illusion in itself.

While the Guild was debated, Lemashal established an undercover intelligence force to keep track on the more dangerous factions and sub-groups of D'ni. They were a highly secretive group, of which the public had little or no knowledge, until years later. And so, with the confirmation of the Guild of Illusions, the Relyimah (literally trans. "The Unseen") were also established.
Deutsche Version:
Also erzwang Lemashal im Jahre 3961, gegen einigen Widerstand, die Gründung der Niederen Gilde der Illusion. Es war keine Gilde, die von der Mehrheit als notwendig betrachtet wurde, aber Lemashal argumentierte, dass dies auch nicht auf die Gilden der Schauspieler, Maler oder Musiker zutraf; es handelte sich um Unterhaltung und die Illusion war eine legitime Art der Unterhaltung. Ironischerweise fand man später heraus, dass die Einführung der Gilde selbst eine Illusion war.

Während über die Gilde debattiert wurde, etablierte Lemashal eine verdeckte Geheimdienstorganisation, welche die Aufgabe hatte, die gefährlicheren Fraktionen und Untergruppen von D'ni im Auge zu halten. Es handelte sich um eine höchst konspirative Gruppierung, von der die Öffentlichkeit wenig bis gar nichts wusste, und erst Jahre später etwas erfuhr. Und so, mit der Zustimmung für die Gilde der Illusion, wurde gleichzeitig die Relyimah (wörtlich übersetzt als "Die Ungesehenen") gegründet.
Aus dem DRC-Dokument über König Yableshan:
In 5043 Yableshan placed a man by the name of Faresh in charge of the Guild of Illusionists. His first mission, as ordered by Yableshan himself, was to find whoever was destroying the Relyimah’s ability to gain knowledge.

Though most believe that Faresh had been more interested in actual illusions than the Unseen, he was also known as an extremely intelligent man and immediately put into action a plan to clean up the Relyimah. He also began construction of a “house” on one of the private islands of the cavern that blatantly demonstrated his love for illusions.
Deutsche Version:
5043 setzte Yableshan einen Mann namens Faresh an die Spitze der Gilde der Illusionisten. Seine erste Aufgabe bekam er von Yableshan persönlich: Er sollte herausfinden, wer es den Relyimah unmöglich machte, an Informationen zu gelangen.

Auch wenn die meisten der Ansicht waren, dass Faresh mehr Interesse an echten Illusionen denn am Unsichtbaren hatte, so war er doch auch ein sehr intelligenter Mann. Er setzte sofort einen Plan um, der die Relyimah von Grund auf säubern sollte. Er begann außerdem die Errichtung eines "Hauses“ auf einer der privaten Inseln der Höhle, das seine Hingabe für Illusionen mehr als deutlich demonstrierte.
Die Gilde der Illusion und die Relyimah sind zwar nicht identisch, aber sie hängen eng miteinander zusammen. Beide Organisationen wurden gleichzeitig von König Lemashal gegründet. In der Gilde gab es auch echte Illusionisten, die tatsächlich ihre Kunst zur Unterhaltung ausübten, und Lemashal könnte möglicherweise auch selbst Interesse an dieser Kunst gehabt haben. Aber es hat den Anschein, dass die Gründung der Gilde hauptsächlich dazu diente, die Arbeit des Geheimdienstes der Relyimah zu decken.

Die Quellen lassen den Schluss zu, dass die Gilde als offizieller Arm des Geheimdienstes fungierte, damit z.B. die Könige den Relyimah offiziell Mittel aus dem Staatshaushalt zukommen lassen konnten. Warum sonst sollte König Yableshan Faresh die Verantwortung für die Gilde der Illusion übertragen, wenn es dessen erste Aufgabe sein sollte, die Ineffektivität der Relyimah aufzuklären?

Insgesamt würde ich sagen, dass die Relyimah unter dem Namen der Gilde der Illusion gearbeitet haben, und nicht umgekehrt. ;)
Bartle-Test: ESAK (87/53/47/13)
Benutzeravatar
Mucol
Forscher
Beiträge: 2361
Registriert: 05.02.2004, 22:19
KI-Nummer: 157118
Kontaktdaten:

#2 Re: Die Relyimah der D'ni

Beitrag von Mucol » 01.09.2007, 11:29

Hier noch ein kurzer Beitrag zu Marcks Widerspruch im Thread Vortragsthemen:
Marck hat geschrieben:
Mucol hat geschrieben:Auf jeden Fall ist ein Gleichsetzen der "Gilde der Illusion" mit den "Reliymah" im Sinne des Forschens nicht gerade seriös.
Dem muss ich widersprechen, denn es gibt einige Hinweise in den Quellen, die eine solche These stützen.
Der Widerspruch ist aber "falsch", Marck. Hast du nicht neulich erstselber disjunkte Möglichkeiten thematisiert? :lol:
Es gibt eben auch Hinweise in den Quellen, die einer solchen These widersprechen.

Um ein anderes Beispiel zu nennen:
Die Frau auf dem Glasbild an der Bibliothek könnte klar "Lalen" sein.
Sie hält eine Blume in der Hand, was man als Anspielung auf die Pest und Heilung Hemelins deuten kann. (Vergleiche Vortrag: Vom großen König bis zur Genesung Hemelins).
Allerdings sieht die Dame im Glasfenster dem Bild Lalens im Museum nun so gar nicht ähnlich und es könnte auch einfach die Frau des Erbauers der Bibliothek sein, wie andere spekulieren. Es könnte sogar sein, dass beides falsch ist, und die Frau ist jemand ganz anderes :D .

Aber selbst bei fehlender "Gegenthese" ist eine Möglichkeit noch kein Garant für die Richtigkeit der eigenen Theorie.
Beispiel: Jolathas Tod. (Vergleiche wieder Vortrag: Vom großen König bis zur Genesung Hemelins).

Klar könnte sie an den Auswirkungen der Öffnung Ahlsendars Grab gestorben sein - Bakterien, Viren, Krankheitserreger, irgendsowas.
Sie könnte aber auch an ganz anderen Dingen gestorben sein - ein Anhänger Ahlsendars Lehren, der die nächtliche Grabesöffnung zufällig mitverfolgte und als Sakrileg empfand hat sie um die Ecke gebracht, sie hatte einen Herzfehler, sie ist über eine Treppenstufe gestolpert oder einfach morgens nicht mehr aufgewacht....

Ich denke, du kennst das Prinzip :) .

Deinen Widerspruch hebst du übrigens in deinem Beitrag hier oben selber auf:
Marck hat geschrieben:Die Gilde der Illusion und die Relyimah sind ... nicht identisch


Ich habe nichts anderes gesagt.

;)
Mucol
Bild
Benutzeravatar
hordath
Forscher
Beiträge: 792
Registriert: 15.02.2004, 16:02
KI-Nummer: 543757
Wohnort: Pforzheim
Alter: 67
Kontaktdaten:

#3

Beitrag von hordath » 01.09.2007, 12:14

Hirni: (mist der Mathematiker hat sein post inzwischen editiert)

Mich ju(n)kt es warum ihr nicht in den Niederungen der deutschen Sprache bleibt :roll:

Ob jetzt wie bei der Dis(junktion)kusion etwas gesondert oder getrennt wird,
oder meine Gehirnmasse zu eurer disjunkt ist (aldiweil ich strohdumm bin),
ist es doch verständlicher für die Allgemeinheit wenn man einfach sagt ,
das eine hat mit dem anderen nichts zu tun,
es sei denn ein nichtelementfremdes Ereignis stellt die Verbindung wieder her.

Ganz schön junk(t)y oder ?

Hirni verkifft sich


Edit: Mucol- kannste entfernen wenn sich das Gelächter gelegt hat
Gruß
Hordath und die NULPen

Ich bin verantwortlich für das was ich schreibe, nicht für das was du glaubst zu verstehen
Benutzeravatar
Marck
Forscher
Beiträge: 857
Registriert: 09.02.2004, 21:04
KI-Nummer: 48956
Kontaktdaten:

#4

Beitrag von Marck » 01.09.2007, 13:32

Mucol hat geschrieben:Deinen Widerspruch hebst du übrigens in deinem Beitrag hier oben selber auf:
Marck hat geschrieben:Die Gilde der Illusion und die Relyimah sind ... nicht identisch

Ich habe nichts anderes gesagt.
Mein Widerspruch bezieht sich auf deine Behauptung, dass das Gleichsetzen von Gilde der Illusion und Relyimah für einen Forscher "in jedem Fall" unseriös sei.

Mit meinem ersten Beitrag in diesem Thema versuche ich aufzuzeigen, dass es durchaus Belege dafür gibt, dass die Relyimah unter dem Namen der Gilde der Illusion gearbeitet haben. Das ist im Wesentlichen eine Umkehrung der ursprünglichen Aussage von Hitana:
Hitana hat geschrieben:... die Gilde der Illusion, die im Übrigen unter dem Namen "Reliymah" (Die Unsichtbaren) gearbeitet hat.
Mucol hat geschrieben:Es gibt eben auch Hinweise in den Quellen, die einer solchen These widersprechen.
Dann nenne diese Hinweise in den Quellen doch bitte. Denn darum geht es doch bei Forschung, nämlich der Auseinandersetzung mit unterschiedlichen (auch widersprüchlichen) Theorien, die man aus der zur Verfügung stehenden Information entwickelt. Durch die Diskussion solcher Theorien mit anderen Forschern auf Basis des Quellmaterials kann dann der Versuch unternommen werden, eine allumfassende Theorie zu entwickeln, die aus der Sicht der Mehrheit der Beteiligten (wenn nicht aller) die Datenbasis möglichst schlüssig erklärt.

Dieser Thread soll genau diesem Zweck dienen.
Bartle-Test: ESAK (87/53/47/13)
Benutzeravatar
Mucol
Forscher
Beiträge: 2361
Registriert: 05.02.2004, 22:19
KI-Nummer: 157118
Kontaktdaten:

#5

Beitrag von Mucol » 01.09.2007, 16:20

Marck hat geschrieben:Mein Widerspruch bezieht sich auf deine Behauptung, dass das Gleichsetzen von Gilde der Illusion und Relyimah für einen Forscher "in jedem Fall" unseriös sei.
Ah - dann haben wir hier einfach ein sprachliches Problem vorliegen:

Meine Einleitung "auf jeden Fall" heisst in dem Fall so viel wie "wie dem auch sei" und bezieht sich damit auf die beiden Vorgängerbeiträge von Modi und Hitana, in denen sie sich über "wahnsinnig kreative, aber dennoch frei erfundene Geschichten" und das absichtliche Hinzufügen von "Sensationsmeldungen" äußern. Der Rest des Satzes ist inhaltsgleich mit deiner Feststellung, dass die beiden Gruppierungen nicht identisch sind, und fügt hinzu, dass ein Forscher eben zwischen "Spekulation/Hypothese/Annahme" und feststehendem Sachverhalt unterscheiden muss.

Marck hat geschrieben:Dann nenne diese Hinweise in den Quellen doch bitte.
Die Quellen hast du oben doch selber schon genannt, sowohl englisch als auch deutsch:
... While the Guild was debated, Lemashal established an undercover intelligence force...
... And so, with the confirmation of the Guild of Illusions, the Relyimah (literally trans. "The Unseen") were also established.
... Während über die Gilde debattiert wurde, etablierte Lemashal eine verdeckte Geheimdienstorganisation...
... Und so, mit der Zustimmung für die Gilde der Illusion, wurde gleichzeitig die Relyimah (wörtlich übersetzt als "Die Ungesehenen") gegründet.
Das liest sich für mich so, dass Lemashal die Relyimah bereits als Gruppe einführte, während über eine mögliche neue Gilde noch diskutiert wurde (diese also noch nicht bestand).
Die Lesart wird durch das englische "also" bzw. das deutsche "gleichzeitig" in meinen Augen bekräftigt.

Dass beide Gruppierungen eng miteinander verknüpft waren, würde ich auch so sehen, wobei ich die Schlussfolgerungen auf Staatshaushalt schon wieder ziemlich gewagt finde. Ähnlich, dass die Gilde ein Arm der Relyimah gewesen sei (kann ja genauso gut umgekehrt gewesen sein - die Relyimah waren ein Arm der Gilde) :D .

Aber nach wie vor am irritierendsten finde ich die Bemerkung, dass die Einführung der Gilde selbst eine Illusion gewesen sei. Also wenn da mal jemand einen Erklärungsansatz für mich hat...

Mucol
Bild
Benutzeravatar
Hitana
Forscher
Beiträge: 47
Registriert: 17.03.2007, 12:23
Wohnort: Berlin
Alter: 31

#6

Beitrag von Hitana » 01.09.2007, 20:48

Aber nach wie vor am irritierendsten finde ich die Bemerkung, dass die Einführung der Gilde selbst eine Illusion gewesen sei. Also wenn da mal jemand einen Erklärungsansatz für mich hat...
Also eigentlich war es ja nicht die Einführung, sondern die Existenz der Gilde welche eine Illusion war, weil die Gilde ja die Arbeiten der Relyimah verdeckt hat.
Hitana Mikoyan (SL) , Hitana Jadurian (GW)

Geist ist geil!

http://www.urutunes.com
Benutzeravatar
The.Modificator
Forscher
Beiträge: 2030
Registriert: 06.02.2004, 16:54

#7

Beitrag von The.Modificator » 01.09.2007, 20:56

Hitana hat geschrieben:Also eigentlich war es ja nicht die Einführung, sondern die Existenz der Gilde welche eine Illusion war, weil die Gilde ja die Arbeiten der Relyimah verdeckt hat.
Der DRC hat geschrieben:Ironischerweise fand man später heraus, dass die Einführung der Gilde selbst eine Illusion war.
Für mich klingt das eigentlich recht eindeutig. :?:
The cake is a lie.
Antworten