HaPe -> aus der Küche

Hier ist der gesamte Verlauf des Community-Treffen aus dem Jahr 2006 enthalten.
Benutzeravatar
Cathy
Forscher
Beiträge: 632
Registriert: 19.02.2005, 23:06
Geschlecht: weiblich
KI-Nummer: 508588
Wohnort: Toffen
Alter: 49

#91

Beitrag von Cathy » 05.07.2006, 11:56

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Okay ich hab mal was versucht...

O L D E N B U R G stand doch auf dem Kühlschrank......

Auf dem Mosaik suchte ich mir die Zahlen, welche um eine Farbe des Buchstabens gehören könnten. Da laut dem Teller immer drei Dreiecke nebeneinander ein } ergeben, bin ich zum unten aufgeführten Ansatz gekommen, welcher aber noch nicht vollständig ist und vieleicht auch falsch. Der einfachste zum Suchen auf dem Mosaik ist die > I ( ist in der viertuntersten Linie linkerhand zu finden)

I O => 8 - (3-1) = 6

II L => 1 + (2+3)= 5

III D => 0 + (5+3)= 8

IV E => 7+(3-2) = 8

V N => 9-(9-4) = 4

VI B => 8-(5-3)= 6

VII U => ? - ( 4+9) = ?

VIII R => (? +/-1)-5 = ?

IX G => ? +/- (6+2) = ?


Ich hoffe, das ich richtig gerechnet habe, es ist ziemlich verwirrend auf dem Mosaik................

Mit dem Buchstabencode kann man dies nicht machen....
Grüessli Cathy
Benutzeravatar
Nefret
Forscher
Beiträge: 2025
Registriert: 10.02.2004, 11:11
KI-Nummer: 901271
Wohnort: Mülheim-Ruhr
Alter: 55
Kontaktdaten:

#92

Beitrag von Nefret » 05.07.2006, 12:37

So meine Lieben,

ich werde nun versuchen, euch den Lösungsweg für das Buchstabenschloss des Buches zu erklären. Wichtig dafür sind alle Hinweise, die HaPe in der Küche seines Opas gefunden hat.

Ich poste jeden einzelnen Schritt separat und beziehe mich zum Teil auch auf die großartige Vorarbeit meiner diversen Forscherkollegen! :top:

Angefangen hat es wohl mit den Sprüchen zu denen man eine Lösung finden musste (siehe Bild). Dies Lösungsworte hierzu waren

I. JUPITER
II. WIND
III. VULKAN
IV. REGEN
V. ATMOSPHÄRE
VI. WELLE
VII. STILLE
VIII.WASSER
IX. SPIEGEL

Des weiteren gab es eine Zahlenanweisung neben jedem Spruch. Die erste Zahl davon gibt vor, welchen Buchstaben des Lösungswortes man benötigt, die zweite Zahl gibt an, wie man im Alphabet (von diesem Buchstaben aus betrachtet) weiterzählen muss. Also zum Beispiel:
JUPITER 3 -1
P ist der dritte Buchstabe des Lösungswortes und der 16. Buchstabe im Alphabet. Jetzt kommt die zweite Zahl hinzu, also 16 -1, ergibt 15. Der 15. Buchstabe im Alphabet ist O.

Geht man nach diesem Verfahren bei allen oben abgegebenen Lösungsworten vor, ergibt sich von oben nach unten das Lösungswort "OLDENBURG".

Sprüche
Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug. (Jean-Paul Sartre)
Benutzeravatar
Nefret
Forscher
Beiträge: 2025
Registriert: 10.02.2004, 11:11
KI-Nummer: 901271
Wohnort: Mülheim-Ruhr
Alter: 55
Kontaktdaten:

#93

Beitrag von Nefret » 05.07.2006, 12:57

Ok und nun Schritt 2...

Wir haben ein Lösungswort, einen verschlüsselten Text, eine Gravur am Ofen, die auf einen Vignere-Code hindeutet, einen Teller, bunte Alphabetbuchstaben von A-Z und ein Brett mit den gleichen römischen Ziffern, wie sie auch bei den Sprüchen zu finden sind.

Um einen Vignere-Code zu lösen, braucht man wohl wie Thoro schon ausführlich erklärt hat, ein Schlüsselwort. Um an dieses Schlüsselwort zu gelangen (mal abgesehen davon, dass Thoro den Text schon entschlüsselt hat), müssen wir uns jetzt mit den anderen Hinweisen aus der Küche beschäftigen.

Der nächste super gute Ansatz, der mich in die richtige Richtung geschubst hat, kam von Quin. Quin hat nämlich entdeckt, dass wenn man auf dem Brett mit den römischen Ziffern die passenden Farben der Magnetbuchstaben des Wortes "Oldenburg" einsortiert, sich drei korrekte Formeln der Farblehre ergeben und zwar

1. Gelb = Grün minus Blau
2. Orange minus Rot = Gelb
3. Violett = Rot plus Blau
Dateianhänge
brett(1).jpg
Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug. (Jean-Paul Sartre)
Benutzeravatar
Nefret
Forscher
Beiträge: 2025
Registriert: 10.02.2004, 11:11
KI-Nummer: 901271
Wohnort: Mülheim-Ruhr
Alter: 55
Kontaktdaten:

#94

Beitrag von Nefret » 05.07.2006, 13:04

Auffällig ist nun, dass exakt diese Farben auch auf dem Mosaik vorkommen. Deshalb bin ich nun nach dem Prinzip dieser Farbengleichungen über das Mosaik maschiert. Mal von den diversen Fehlversuchen abgesehen... :roll: poste ich hier nun ein Bild, was die entsprechenden Felder verknüpft.

Gestartet bin ich bei der violetten 8, die auf der linken Seite eine deutliche Markierung aufweist und dann weiter nach dem Mischprinzip, z. B. Violett ist gleich Rot plus Blau, dann bei Blau angekommen weiter mit z. B. Blau plus Gelb gleich Grün usw.

Also hier der Weg zum Nachvollziehen...
Dateianhänge
Mosaik2.jpg
Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug. (Jean-Paul Sartre)
Benutzeravatar
Nefret
Forscher
Beiträge: 2025
Registriert: 10.02.2004, 11:11
KI-Nummer: 901271
Wohnort: Mülheim-Ruhr
Alter: 55
Kontaktdaten:

#95

Beitrag von Nefret » 05.07.2006, 13:05

Ich poste gleich weiter... erstmal Mittag essen... :essen:
Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug. (Jean-Paul Sartre)
Benutzeravatar
Cathy
Forscher
Beiträge: 632
Registriert: 19.02.2005, 23:06
Geschlecht: weiblich
KI-Nummer: 508588
Wohnort: Toffen
Alter: 49

#96

Beitrag von Cathy » 05.07.2006, 13:06

Na ja, und was ist mit dem Mosaik ???

Ich denke das wir alles gebrauchen was in der Küche ist, um den Buchstabencode, den Farbencode und den Zahlencode zu entschlüsseln.......

Ich halte mal an meinem fest und stelle euch noch nachträglich ein Bild rein, wie ich es meine....
Dateianhänge
mosaik.jpg
Grüessli Cathy
Benutzeravatar
Nefret
Forscher
Beiträge: 2025
Registriert: 10.02.2004, 11:11
KI-Nummer: 901271
Wohnort: Mülheim-Ruhr
Alter: 55
Kontaktdaten:

#97

Beitrag von Nefret » 05.07.2006, 13:39

@Cathy Sorry, aber da ich das Rätsel in der Küche gelöst habe, so wie ich gestern schon schrieb, macht es keinen wirklichen Sinn, dass du an deinem Lösungsansatz festhältst. Ich denke, es verwirrt nur, wenn du die gleichen Bilder mit anderen Markierungen postest...
Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug. (Jean-Paul Sartre)
Benutzeravatar
Nefret
Forscher
Beiträge: 2025
Registriert: 10.02.2004, 11:11
KI-Nummer: 901271
Wohnort: Mülheim-Ruhr
Alter: 55
Kontaktdaten:

#98

Beitrag von Nefret » 05.07.2006, 13:49

Also weiter im Text...

Geht man den von mir oben gezeigten Weg über das Mosaik ergibt sich eine Schlange aus Zahlen. Und hier kommt der Teller ins Spiel.

Diese bildhafte Anweisung habe ich so verstanden, dass man aus je drei Zahlen eine Summe ziehen soll. Dies habe ich dann also in der Reihenfolge vom Start zum Ziel getan.

824=14
153=9
724=13
661=13
973=19
usw.

Ordnet man dann diese Summe wiederrum dem durchnummerierten Alphabet zu, ergibt sich nachfolgender Lösungssatz:

NIMM SCHLUESSEL PLUS VIER ZEICHEN
Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug. (Jean-Paul Sartre)
Benutzeravatar
Nefret
Forscher
Beiträge: 2025
Registriert: 10.02.2004, 11:11
KI-Nummer: 901271
Wohnort: Mülheim-Ruhr
Alter: 55
Kontaktdaten:

#99

Beitrag von Nefret » 05.07.2006, 14:08

Quin hat geschrieben:Ok, Die Frage war: Wie kommt man von OLDENBURG nach SPHIRFYVK ?

Antwort: Cäsarchiffre mit +4 :D

[font=Courier New]OPQRS
LMNOP
DEFGH
EFGHI
NOPQR
BCDEF
UVWXY
RSTUV
GHIJK

[/font]
Aber wieso mit +4 ?? :|
Ich glaube, diese Frage konnte ich damit beantworten.

Die Dechiffrierung des verschlüsselten Textes mit vorstehendem Lösungswort wurde von Thoro bereits durchgeführt und ergibt folgenden weiteren Lösungstext:

Das Buch befindlich in deinem Besitz
ist sicher durch ein Schloss geschützt.
Es zu öffnen brauchst du die Zeichen,
die du bereits hast, einzureichen.
Die Lösung der Verse Zeile für Zeile,
jeweils den Dritten - nun Eile.

Dieser Text führt nun zur abschließenden Lösung "PNLGMLISI", mit der man das Buchstabenschloss am Buch öffnen kann!!!

Damit wurden alle Hinweise in der Küche kombiniert und erklärt. Vermutlich deutet das darauf hin, dass auch alle Hinweise vom Dachboden miteinander kombiniert werden müssen, um ein weiteres Schloss zu öffnen. Und das würde weiterhin bedeuten, dass uns noch Hinweise für das dritte Schloss fehlen. Aber ich glaube, HaPe hatte irgendwo geschrieben, dass er noch Sachen im Wohnzimmer gefunden hat... 8)
Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug. (Jean-Paul Sartre)
Quin
Forscher
Beiträge: 451
Registriert: 06.02.2004, 14:29
KI-Nummer: 40304
Wohnort: München
Kontaktdaten:

#100

Beitrag von Quin » 05.07.2006, 15:00

Nefret hat geschrieben:... Ordnet man dann diese Summe wiederrum dem durchnummerierten Alphabet zu, ergibt sich nachfolgender Lösungssatz:

NIMM SCHLUESSEL PLUS VIER ZEICHEN
*kopfpatsch* Mein, Gott..KLAR!! :):):)

@Nef: Das war mal wieder superb. Sowohl deine Idee zur Lösung als auch die "Wegbeschreibung" dazu. :chle:

Ich sag dir, STUNDENLANG bin ich in dem Mosaik rumgefahren.. 1000 Varianten durchprobiert. Auch der Pfad, den du skizziert hast, war dabei, aber ich wäre NIE IM LEBEN auf die Idee gekommen, diesen Pfad als Satz zu interpretieren!! :|

Hast mich erlöst, Danke. :wink:
Benutzeravatar
Nefret
Forscher
Beiträge: 2025
Registriert: 10.02.2004, 11:11
KI-Nummer: 901271
Wohnort: Mülheim-Ruhr
Alter: 55
Kontaktdaten:

#101

Beitrag von Nefret » 05.07.2006, 15:34

Quin hat geschrieben:Hast mich erlöst, Danke. :wink:
@Quin Aber immer gerne! :wink:

Dann steht ja nix mehr im Weg, um sich mit den Fundstücken vom Dachboden zu beschäftigen... 8)
Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug. (Jean-Paul Sartre)
Benutzeravatar
HaPe
Forscher
Beiträge: 37
Registriert: 21.06.2006, 00:45
Wohnort: Rendsburg
Alter: 42
Kontaktdaten:

#102

Beitrag von HaPe » 05.07.2006, 20:59

... *nachwortensuch* ...

Erstaunliche Leistung... ich bin beeindruckt.

Danke an alle und Nefret für die schlussendliche Zusammenfassung. Diese Herleitung habe ich tatsächlich verstanden... ;)
"Logik ist einfach nur eine Möglichkeit irrational nach Nummern zu sein." - Terry Pratchett
Antworten